Dax startet positiv in die neue Börsenwoche

IG: Sämtlichen politischen Ereignissen zum  Trotz startet der Deutsche Leitindex mit einem Plus von 0,3 Prozent in die neue Handelswoche und notiert aktuell bei 9.467 Punkten. In den Vereinigten Staaten bleiben die Börsenwegen des Feiertages "Labor Day" heute geschlossen.

 

Der Dreh- und Angelpunkt in der aktuellen Handelswoche dürfte der Donnerstag werden, an dem sich der EZB-Chef Mario Draghi auf einer Pressekonferenz zu den Themen einer möglichen aufkommenden Deflation kritisch äußern dürfte. Bekanntlich beobachten  Anleger weltweit Draghis Äußerungen stets mit Argusaugen. Es könnte demnach zu einigen Bewegungen an den Kapitalmärkten kommen. Die aktuelle Lage und die Entwicklung in der Ostukraine dürfte ebenfalls von den Märkten genau verfolgt werden.

 

An den asiatischen Börsen halten sich die Anleger zum Wochenauftakt erstmal zurück, so dass es kaum erwähnenswerte Kursbewegungen zu verzeichnen gibt. Die Agenda an Wirtschafts- und Unternehmenszahlen ist am heutigen Tag eher dünn besetzt. Gegen zehn Uhr wird der Einkaufsmanagerindex für Deutschland veröffentlicht. Experten erwarten einen Wert von 52.0 Punkten.

 

Die europäische Gemeinschaftswährung notiert mit 1,3132 US-Dollar nahezu unverändert.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge