DAX stößt Tür zur Jahresendrally auf – November-Plus von über 15 Prozent

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex hat heute die Tür zu einer möglichen Jahresendrally weit aufgestoßen. Nicht nur, dass der Markt den November mit einem Plus von über 15 Prozent abschließen kann, auch das am 9. dieses Monats erreichte „Impfstoff-Hoch“ hat der Index heute zunächst hinter sich gelassen.

Zyklisch wie saisonal beginnt jetzt eine gute Zeit für den Aktienkauf. Und technisch sieht es im DAX über 13.261 Punkten konstruktiv aus. Jetzt müssen die Käufer zeigen ob sie nicht nur bei Rücksetzern, sondern auch in steigende Kurse hinein bereit sind zu kaufen.

Zwischen 13.400 und 13.500 Punkten hat der DAX allerdings ein dickes Brett zu bohren. Dieses entspricht ungefähr der viel beachteten 30.000-Punkte-Marke im Dow Jones.

 


 

Aber die Rally breitet sich derzeit auf immer mehr Sektoren aus. Das ist ein Hinweis dafür, dass sich die Marktverhältnisse wieder normalisieren. Geht es nach dem DAX, dann könnte die Corona-Pandemie gerade ihren Höhepunkt erreicht haben und die Situation ab sofort nur noch besser werden.

Auch die Gefahr von Problemen bei einigen Aktien ist gelindert. Und an der Wall Street wird die Rally nicht mehr nur noch von wenigen Technologieaktien getragen. Der Markt steht auf mehr Beinen und damit ist der Anstieg stabiler.

Der Ölpreis hat in den vergangenen Wochen Hoffnung aus der zügigen Entwicklung von Impfstoffen geschöpft. Der Bedarf für ein entschiedenes Agieren der OPEC+ auf ihrem aktuellen Treffen ist damit ein wenig geringer geworden.

Die Mitgliedsstaaten blicken stattdessen mit Spannung auf die ersten Regulierungen der Biden-Regierung für den heimischen Ölsektor. Dieser ist in den vergangenen Jahren zur Hauptkonkurrenz für die Ölförderländer geworden. Die größte Hoffnung ist, dass die USA weniger Öl fördern. Das hätte mehr Auswirkungen als jede Entscheidung der OPEC über die aktuellen Fördermengen.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge