DAX will weiter nach oben – Anleger verlassen den sicheren Hafen Gold

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex nähert sich Stück für Stück dem Widerstand bei 13.339 Punkten an. Während der Dow Jones in den USA über die 30.000er Hürde ausbrechen und damit weiteres Potenzial freisetzen kann, könnte im DAX genau diese Marke den Deckel nach oben abheben.

Anleger haben gestern ihre Anker im sicheren Hafen Gold gelichtet und sind in zyklische Aktien aufgebrochen. Die Wahrscheinlichkeit für eine weitaus bessere konjunkturelle Lage in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres wächst mit jeder neuen Impfstoff-Nachricht.

Dabei ist es auch ein gutes Zeichen, dass die Sektor-Rotation zurück in die Verlierer der Pandemie ohne Nettoverkäufe der stark gelaufenen Technologieaktien vonstatten geht. Es ist demnach genug Geld im Umlauf zu, das auf der Suche nach Rendite in den Aktienmarkt fließt.

 


 

Die gestern veröffentlichten Einkaufsmanagerindizes geben den Anlegern einmal mehr die Zuversicht in die Nachhaltigkeit der konjunkturellen Erholung und die Fähigkeit der Unternehmen, sich auch inmitten der Pandemie und steigender Infektionszahlen gut zu positionieren.

Zu den Profiteuren an der Börse zählen weiter Aktien aus dem Wasserstoffsektor. Anleger setzen darauf, dass die Welt nach der Pandemie eine grünere sein wird als vor der Pandemie. Dies könnte durch eine Regierung unter Joe Biden, der unter anderem dem Pariser Klimaabkommen wieder beitreten will, befeuert werden.

Und im Bitcoin sehen Investoren eine moderne Form der Absicherung gegen die Schuldenorgien der Regierungen und Zentralbanken und wechseln raus aus dem Gold und Papiergeld in die Kryptowährung.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge