DAX: Zweiter Anlauf zum Allzeithoch?

GKFX: Der gestrige Handelstag brachte wie erwartet eine leichte Erholung beim DAX. Dabei wurde die erste Unterstützungszone bei etwa 12.230/12.220 verteidigt. Zum Handelsende verbuchte der deutsche Leitindex ein Plus von 0,21% und schloss bei 12.282 Punkten. Auch die US-Märkte schlossen leicht im Plus.

Ein Blick auf die kurzfristige Chartsituation lässt eine weitere Erholung erwarten, solange die gestrigen Tiefs nicht unterschritten werden. Ein erster Widerstand wartet auf die Bullen im Bereich der 12.330er Zone, der eigentliche Resist ist bei 12.375/12.390 – also dem Allzeithoch – zu erwarten. Als zentrale Unterstützung für die kommenden Tage fungiert weiterhin der Bereich zwischen 12.160 und 12.180 Punkten.

 

Hier liegt ein offenes Kassa-Gap, das Hoch von Mitte März, das vergangene Woche durchbrochen wurde und das 38er Fibonacci-Retracement. Alles in einem also ein Bereich, der unbedingt verteidigt werden sollte, um das bullishe Chartbild aufrecht zu erhalten. Wird diese Zone nicht gehalten, könnte es zu einem dynamischen Rückschlag in Richtung der 12.050er Marke kommen.

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge