DAX30-Index – Ist das eine typische OCO-Konstellation?

ETX Capital: Die US-Notenbanksitzung ist in Medien omnipräsent und gemessen an der Aufmerksamkeit, die diesem Event geschenkt wird, könnte man vermuten, dass die heutige Entscheidung der US-Federal Reserve ein Katalysator für die Aktienkursentwicklung der nächsten Wochen ist. Deshalb könnte ein Blick über den US-Notenbank-Tellerrand nicht schaden.
 

Während die Welt über den Zeitpunkt und die Höhe einer möglichen Zinserhöhung durch die US-Fed grübelt, könnte man sich stattdessen die Charttechnik anschauen und besonders wichtige Kursmarken im Auge behalten. Denn schaut man sich den Kursverlauf des DAX30-Index im Tageschart an, dann kann man sofort erkennen, dass sich der Index nun schon seit drei Wochen in einer Seitwärtsrange von circa 400 Punkten bewegt.


Vor dem Hintergrund der heutigen Entscheidung durch die US-Notenbank und der zu erwartenden Volatilität könnte der Aktienmarkt den Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung der letzten Wochen wagen. Das muss nicht heute passieren, aber die Folge der wichtigen Zinssatzentscheidung von heute könnte sein, dass Investoren auf mittlere Sicht ihre Depots umschichten und somit einen nachhaltigen Trend an den Aktienmärkten kreieren.
 

Die wichtigen Ausbruchmarken der momentanen Seitwärtsrange sind schnell im DAX30-Chart erkannt und liegen auf der oberen Seite bei 10.400 Punkten und auf der Unterseite bei 10.000 Punkten. Das Risiko, dass der Ausbruch in die eine oder andere Richtung negiert wird, liegt demnach jeweils bei 400 Punkten oder knapp vier Prozent.


Vonseiten der charttechnischen Analyse könnte ein mögliches Kursziel für eine Long-Position bei 11.000 Punkten liegen. Denn hier verläuft die nächste wichtige Widerstandslinie. Auf der Short-Seite könnte ein mögliches Kursziel der Tiefstkurs vom 24.08.2015 darstellen, der bei ca. 9340 Punkten lag. Diese Kursmarke könnte im Fall eines neuen Abwärtstrends anvisiert werden.


Für solche „zweibeinigen“ Ausbruchstrategien wurde der Ordertyp „One Cancels the Other“ geschaffen. Dieser Ordertyp ermöglicht dem Trader eine komfortable Umsetzung der oben beschriebenen Ausbruchstrategie und sollte heute in keiner guten Trading-Plattform mehr fehlen.
 

Von Oliver Bossmann

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge