DE30 legt nach den Gewinnen gestern trotz schlechtem BIP weiter zu

XTB:

  • Vorläufiges BIP für den Juli bei 0,6% (Prognose war 0,7%) 
  • Vorheriger Bericht lag bei 0,7% (Prognose war 0,6%)
  • DE30 konnte nach den gestrigen Gewinnen leicht zulegen


Die aktuelle Wirtschaftsbericht aus Deutschland hat gezeigt, dass das Wachstum sich weiter fortsetzt und bei 0,6% im Quartalsvergleich liegt. Auch wenn das Wachstum leicht niedriger war, als erwartet (0,7%), gab es im vorherigen Bericht ein genau umgekehrtes Szenario, was die Berichte sich ausgleichen lässt. 
 

Zusammengefasst kann man sagen, dass die Berichte aussagen, dass die größte Wirtschaft der Eurozone ein sehr solides erstes Halbjahr hinter sich haben und auch die heimische Nachfrage deutlich gestiegen ist. Der Konsum stieg sowohl bei den Privathaushalten als auch beim Staatshaushalt, der Außenhandel hat leichte Negativeffekte auf das Wachstum wegen der Aufwertung des Euros. 
 

Der DE30 (+0,25%) ist seit dem Tief aus der vergangenen Woche ca. 250 Punkte gestiegen und testet im Tageschart den EMA 21 an. Die EMA’s 8 und 21 sind seit Ende Juni in einer bärischen Konstellation und auch die Preise sind seit dem leicht abgefallen.

Die Bullen wollen einen Durchbruch durch den EMA 21 herbeiführen und mit der idealen Konstellation von einem bullischen Kreuz der EMA’s 8 und 21 könnten weitere Erholungen bevorstehen. 
 

Die Verkäufer spekulieren heute auf ein Gap Close der letzten beiden Gaps nach dem Schluss am Freitag bei 11.995 Punkten. Das Tief aus der vergangenen Woche bei 11.931 Punkten ist aktuell auf lange Frist ein wichtiges Level.   

Link zur Datei

Der DE30 ist seit den Tiefs aus der vergangenen Woche gestiegen. Auf längere Sicht bleibt der Markt in einem Abwärtstrend, wie auch die EMA’s 8 und 21. Quelle: xStation5

Weitere Analysen zum DAX:

DAX: 12.300 weiter im Visier

DAX: Kleines Kursplus verteidigt

DAX: Kriegsrhetorik kann jederzeit belasten

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge