Der DAX ist nicht zu bremsen – Nach dem Hilfspaket ist vor dem nächsten

CMC Markets: Beherzt hat der Deutsche Aktienindex heute seine Rally über die 13.000-Punkte-Marke fortgesetzt. Die Nachrichtenlage dafür ist ideal. Der EU-Gipfel hat nach vier harten Verhandlungstagen doch noch ein glückliches Ende genommen. Im Kampf gegen die aktuelle Flaute der Wirtschaft einigten sich die 27 Mitgliedsstaaten auf das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte.

Nicht überraschend für die Börse, aber die Erleichterung darüber war auf dem Parkett schon zu spüren, nachdem in den vergangenen Wochen viele dieser Milliarden bereits in die Aktienkurse eingepreist wurden.

 


An der Wall Street reagierten die Anleger heute auch auf gute Quartalszahlen von IBM, Coca-Cola und Lockheed Martin. Und in Washington diskutieren Regierung und Opposition ebenfalls über ein neues Hilfspaket. Heute treffen sich beide Seiten im Weißen Haus und versuchen, einen Kompromiss zwischen den Rettungsplänen von Repräsentantenhaus und Senat zu finden. Alles in allem gehen die Märkte von weiteren Konjunkturpaketen aus.

Besonders auffällig war heute der Silberpreis. Der „kleine Bruder“ des Goldes kletterte kurzfristig auf über 21 US-Dollar je Unze und markierte den höchsten Stand seit 2016. Hier besteht durchaus Nachholpotenzial, nachdem die Unze Silber noch im März lediglich 11 US-Dollar gekostet hatte.

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge