Deutsche Börse: Deutsche Börse erwirbt Minderheitsbeteiligung an Bondcube, dem neuen Anleihehandelssystem

Deutsche Börse: Die Deutsche Börse AG hat heute den Erwerb einer Beteiligung an Bondcube Ltd, dem innovativen neuen Handelssystem für festverzinsliche Wertpapiere, für einen niedrigen Kaufpreis im einstelligen Millionenbereich (in Pfund Sterling) bekannt gegeben.

Bondcube ist eine elektronische Anleiheplattform mit Sitz in London und Boston, die Händler und Kunden über einen zentralen Marktplatz zusammengeführt, um so die Liquidität an den internationalen Rentenmärkten zu erhöhen. Das Unternehmen verwendet an anderen Märkten (z. B. Aktienmärkten) eingesetzte und getestete Handelsprotokolle, um so die Erkennung von Liquiditätspotenzial zu optimieren. Daher ist Bondcube ideal für große, marktsensible Anleiheaufträge, die überwiegend per Telefon ausgeführt werden.

"Ein Liquiditätsmangel wird deshalb am Rentenmarkt wahrgenommen, weil aufgrund des bestehenden Handelsinfrastrukturprotokolls die Kaufseite nur Liquidität von der Verkaufsseite anfordern kann. Zur Lösung dieses Problems schafft Bondcube Möglichkeiten, dass sowohl Sell-Side- als auch Buy-Side bei allen anderen Nutzern nach Liquidität suchen können, bezeichnet als alle-an-alle (all to all)", erklärt Paul Reynolds, CEO von Bondcube.

"Wir begrüßen die Beteiligung eines strategisch so wichtigen globalen Börsenpartners und werten dies als klare Bestätigung unserer Vision und unseres Geschäftsmodells, während wir gleichzeitig unsere innovativen Kompetenzen wahren", ergänzt Reynolds.

Bondcube hat mit der Anbindung von Kunden begonnen und geht davon aus, dass die Kunden im 3. Quartal 2014 miteinander handeln werden.

„Dieses Investment in Bondcube zeigt, dass wir auf Innovation setzen, um Wachstum und Dynamik an den Finanzmärkten zu fördern, während gleichzeitig Integrität und Sicherheit für alle gewährleistet ist. Durch diesen interessanten Schritt vergrößert die Deutsche Börse den Kreis der Kunden mit direktem Zugriff auf die Kaufseite bei gleichzeitig einzigartigen Vorteilen für die Verkaufsseite ohne die Folgen, die der Wegfall von Vermittlern sonst haben kann“, sagte Johannes Weßling, verantwortlich für den Anleihehandel an der Deutschen Börse.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge