Deutsche EuroShop stellt höhere Dividende in Aussicht

  • Umsatzerlöse: 161,0 Mio. € (+5,7 %)
  • EBIT: 140,2 Mio. € (+6,7 %)
  • Konzernergebnis: 85,2 Mio. € (+18,1 %)
  • EPRA Earnings je Aktie: 1,79 € je Aktie (+7,8 %)
  • FFO: 1,88 € je Aktie (+8,0 %)

Der Hamburger Shoppingcenter-Investor Deutsche EuroShop sieht seine Gesamtjahresprognose durch das Ergebnis der ersten neun Monate 2017 bestätigt.

Der Umsatz stieg um knapp 6 % auf 161,0 Mio. €. Das Nettobetriebsergebnis (NOI) verbesserte sich ebenfalls um 6 % auf 144,4 Mio. € und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um rund 7 % auf 140,2 Mio. €. Das Konzernergebnis ist um über 18 % von 72,2 Mio. € auf 85,2 Mio. € gestiegen und das Ergebnis je Aktie um 11 % von 1,34 € auf 1,49 €.

Die EPRA Earnings, d. h. das um Bewertungseffekte bereinigte operative Ergebnis, stiegen deutlich von 1,66 € auf 1,79 € je Aktie, was einem Plus von 8 % entsprach. Die Funds from Operations (FFO) erhöhten sich entsprechend auf 1,88 € nach 1,74 € je Aktie – absolut lag der FFO mit 107,6 Mio. € um fast 15 % über der Vorjahresperiode.

„Für die Ergebnisverbesserungen sind im Wesentlichen die Portfolio-Neuzugänge Saarpark-Center Neunkirchen und Olympia Center Brünn verantwortlich“, erläutert Wilhelm Wellner, Sprecher des Vorstands. „Insgesamt belegen die Zahlen unser weiterhin stabiles Geschäftsmodell, welches mit einem Vermietungsstand von rund 99 % und einem diversifizierten Mix aus über 2.700 Mietverträgen gut aufgestellt ist.“

Olaf Borkers, Mitglied des Vorstands, ergänzt: „Zu der positiven Gesamtentwicklung der Ergebnisse haben auch niedrigere Zinskosten beigetragen. Der durchschnittliche Zinssatz des Kreditportfolios verringerte sich im Jahresverlauf um 80 Basispunkte von 3,7 % auf 2,9 %. Wir sehen hier noch weiteres Potenzial und arbeiten kontinuierlich an der Optimierung der Finanzierungskonditionen. Unsere ausstehende Wandelanleihe über 100 Mio. € wurde Anfang November erwartungsgemäß nahezu vollständig in Aktien gewandelt, wodurch sich unsere Eigenkapitalausstattung weiter verbessert hat.“

Für das Geschäftsjahr 2017 hält die Deutsche EuroShop an ihrer bisherigen Prognose fest und erwartet:

  • einen Umsatz von 216 bis 220 Mio. €
  • ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 187 bis 191 Mio. €
  • ein Ergebnis vor Steuern (EBT) ohne Bewertungsergebnis von 145 bis 148 Mio. €
  • Funds from Operations (FFO) von 140 bis 143 Mio. € bzw. je Aktie zwischen 2,42 € und 2,46 €

Die Gesellschaft stellt weiterhin eine um fünf Cent erhöhte Dividende von 1,45 € je Aktie für 2017 in Aussicht.

Weitere Meldungen:

LANXESS hält Kurs auf Rekordjahr

Talanx: Dividende trotz Naturkatastrophen auf Vorjahresniveau

Vonovia plant mit höherer Dividende

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge