Die nackte Wahrheit in Zahlenform – DAX reißt wichtige Unterstützung

CMC Markets: Der heutige Absturz im Deutschen Aktienindex zeigt eindrucksvoll, dass ein von Hoffnungen getriebener Aktienmarkt am Ende vom Tag bei allen geldpolitischen Versprechen immer noch auf die nackten Daten zu Umsätzen und Gewinnen der Unternehmen reagiert, die in Serie in den vergangenen drei Wochen ein ziemlich enttäuschendes Bild abgegeben haben.

Viele Vorstände haben sich auf den Modus verständigt, heute weniger zu versprechen und später möglichst die Ziele zu übertreffen. Und Anleger haben sich auf den Modus verständigt, heute weniger zu investieren und später vielleicht nachzukaufen, wenn es wieder besser läuft.

Für den Moment muss man festhalten, dass im DAX bei 12.531 Punkten Schluss war mit der Rally, die vor einem halben Jahr begonnen hat. Man muss zudem festhalten, dass wir eine saisonal schwache Jahreszeit betreten. Und zu guter Letzt sind zwei Ausbruchsversuche über 12.500 Punkte nicht gelungen.

 


 

Jetzt ist aus technischer Sicht ein Top im Markt, da die 12.294 Punkte als Unterstützung gebrochen wurden.

Ab heute könnte es erst einmal zäh werden, da viele Anleger abwarten und beobachten und vielleicht vorsorglich Risiken vor den schwächeren Monaten rausnehmen. Und ob und wie stark die Notenbanken handeln, ist derzeit ebenso ungewiss. In den nächsten Tagen könnte es im DAX noch einmal unter 12.000 Punkte gehen.

Die nächste größere Unterstützung liegt bei 11.837 Zählern.

 


 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge