Dow Jones: Verlangsamung!

Admiral Markets: Leider „zieht" der Markt (noch) nicht in Richtung der mehrfach nahe bei aneinanderliegenden Hochbereiche durch und beginnt stattdessen auf der Stelle zu stehen. Das insgesamt bullische Szenario ist somit weiterhin gültig, verlangt aber, bei kurzfristigen Tradern, Geduld. Der Tages-Chart verdeutlicht die „Chance" die in der Luft liegt. Anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe erkennen Sie beispielhaft denkbare Verlaufsformen wie sie dieser Markt in den nächsten Tagen annehmen könnte. Falls die Kurse über das (Zwischen-) Hoch bei der 17.940 laufen, wäre dies die Ausbildung eines (kleinen) Aufwärtstrends, der den (korrektiven) Abwärtstrend (18.170-17.540-17.940-17.330) ablösen würde und als nächstes Ziel die 18.170 ansteuern könnte.

 

Chart

 

Im Bestfalle, entsprechendes Momentum vorausgesetzt, wäre auch die 18.360 erreichbar. Dümpeln die Preise weiterhin auf der Stelle, so ist das in Ordnung, solange die 17.650/17.540 nicht nachhaltig unterschritten wird (siehe rotes Ausrufungszeichen). Rutscht der Dow am Stück nach unten durch, so wird das bullische Bild bei Unterschreitung der 17.330 vorerst ungültig. Sollte keine „Auflösung" des recht verschachtelten und immer schwankenderen Bildes eintreten, ist Vorsicht geboten. Die Gefahr einer ausgedehnten Seitwärtsphase mit immer wieder wechselten Trends wäre groß.

 

Chart

 

Zusammenfassung wichtiger Preismarken im Dow Jones:

  • 18.360 höchstes Hoch
  • 18.170 Hoch Aufwärtstrendbewegung „kleiner" Trend
  • 18.000 große chart-technische Marke/Stützung und Widerstand
  • 17.940 Hoch „kleiner" Trend/derzeit Korrekturhoch Abwärtstrend
  • 17.850 Letzter Punkt 2 Aufwärtstrend „kleiner" Trend
  • 17.650 kleineres Tief eines möglichen Aufwärtstrend wenn
  • 17940 überschritten
  • 17.540 Tief „kleiner" Trend / Pkt. 2 aktueller Abwärtstrend
  • 17.480 aktueller Pkt. 3 „kleiner" Trend / unterschritten!!!
  • 17.330 aktuelles Tief Pkt. 2 „kleiner" Abwärtstrend
  • 17.000 große chart-technische Marke/Stützung und Widerstand

 

Beachten Sie bitte folgende Veröffentlichungstermine wichtiger (d.h. marktbewegende, große Nachrichten) Wirtschaftsnachrichten für den US-Amerikanischen Raum. Datum, Uhrzeit sowie der einzelne Termin selbst können kurzfristigen Änderungen und Ergänzungen unterworfen sein. Bitte aktualisieren Sie Ihren Terminüberblick deshalb eigenständig und regelmäßig.

 

  • Montag, den 06.06.2016? – Fed-Vorsitzende Yellen spricht
  • Mittwoch, den 08.06.2016? – 16.30 Uhr Erdöl-Lagerbestand USA

 

Da die nächste Handelswoche arm an Impulsen ist, kann ein eher verhaltender Handel stattfinden.


Autor: Jens Chrzanowski

Disclaimer

Diese Publikation liefert Markteinschätzungen, unabhängig davon, mit welchem Instrument ggf. getradet wird. Admiral Markets ist Forex & CFD Broker, sollten Sie den Basiswert als CFD traden, beachten Sie bitte: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, aber auch die Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Basisinformationsblätter („KID”) zu den Handelsinstrumenten finden Sie hier (https://admiralmarkets.de/start-trading/kontoeroeffnung-leicht-gemacht/antraege-dokumente), den ausführlichen Hinweis zu Marktkommentaren hier und den ausführlichen Warnhinweis zu Handelsrisiken über folgenden Link: DISCLAIMER: https://admiralmarkets.de/risikohinweis Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge