Ethereum Kurs – Decentralized Finance erfreut sich immer größerer Beliebtheit

IGDie Kryptomärkte wurde zum Ende des Jahres nochmals kräftig durchgewirbelt.Von ihren Höchstständen verloren die meisten Kryptowährungen erneut mehr als 50%.Dezentrale Finanzierungen (DeFi) erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Trotz des Bärenmarktes in den meisten Kryptowährungen, stellt sich derzeit ein Bereich als Wachstumstreiber hervor. DeFi hat sein Wachstum in diesem Jahr fortgesetzt. Das Konzept sieht vor, Ethereum in intelligente Verträge (Smart Contracts) zu binden und eine Bank oder Fintech-Unternehmen als Mittelsmann zu umgehen.

Die Gebühren, die bei jeder Transaktion normalerweise anfallen würden, würden damit wegfallen und verbleiben beim ursprünglichen Geldverleiher oder Leistungserbringer. Es ist also eine Art Dienstleistung die erbracht wird, die nicht so volatil ist wie der direkte Handel mit dem Vermögenswert.

Das derzeitige Investitionsvolumen in dezentraler Finanzierung erreichte dieses Jahr ein neues Allzeithoch von 685 Millionen Dollar. DeFi ist in diesem Jahr um 150% gewachsen und eine Fortsetzung dieses Trends könnte dazu führen, dass die Investitionssumme nächstes Jahr die 1 Milliarde Dollar Marke überschreiten könnte.

 


 

Die Ethereum Blockchain und die dazugehörige Währung Ether ist der größte Vermögenswert, der in dieser neuen Welt der dezentralen Finanzen genutzt wird. Mit 2,7 Mio. ETH oder 2,5% des gesamten Angebots erreichte die Menge der gesperrten ETH einen neuen Höchststand.

Quelle: Twitter

Quelle: Twitter

Ethereum Preis Chart

Das lang erwartete Istanbul Hard Fork, dass in den nächsten Tagen durchgeführt werden soll ist ein notweniges Upgrade für das Ethereum-Netzwerk auf dem Weg zur Migration auf ETH 2.0. Dies Upgrade sollen dann auch eine Lösung für das Skalierungsproblem sein , die das Projekt seit langem plagen.

Mit einem anhaltenden Wachstum des DeFi-Ökosystems und Serenity (ETH 2.0) kurz vor dem offiziellen Start kann man für eine besser Zukunft für Ethereum hoffen.

 


Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge