Ethereum Kurs – Geht da noch mehr?

IGKryptowährungen haben einen außerordentlich guten Start in das Jahr 2020 gehabt. Die Gründe sind vielfältig. Der Trend zu Blockchainanwendungen ist kaum zu übersehen.

In den letzten Tagen ist die Volatilität in den Kryptowährungen deutlich angestiegen. Nach dem Einbahnstraßenverlauf bis Mitte Februar viel der Bitcoin innerhalb von weniger Minuten um 800 Dollar von $10.200 auf $9.400. Auch der Ethereumpreis (ETH) verlor plötzlich mehr als 7% nach dem gewaltigen Anstieg auf 285 Dollar.

Durch die starken Schwankungen in den Kryptomärkten kehrt eine gewisse Unsicherheit zurück. Viele Kryptoanhänger sind durch die starken Kursrückgänge der vergangen Monate und Jahre sehr sensibel diesbezüglich geworden.

Das Tradingvolumen von Ethereum ist in der letzten Woche in die Höhe geschnellt, wobei die Kryptowährung im Wert von mehr als 25 Milliarden Dollar jeden Tag den Besitzer wechselte- ein Rekordwert. Die gesamte Marktkapitalisierung aller sogenannter Alt-Coins beträgt derzeit ca. 103,7 Milliarden Dollar.

 

Ethereum 2.0 soll kommen

Dieses Jahr soll es so weit sein: Ethereum 2.0 könnte tatsächlich Mitte 2020 kommen. Dieses Event ist mit dem Bitcoin Halving, welches Mitte April stattfinden soll vergleichbar. Das letzte vergleichbare Ereignis und Update der „Plattform“ gab es mit der Istanbul Hard-Fork“.

Damit der Übergang zu Ethereum 2.0 reibungslos verläuft, wurde die Einführung in den vergangen Monaten verschoben, da die Ethereum-Entwickler den Einfluss der „Difficulty Bomb“ unterschätzt hatten.

 


 

Ethereum Chart

Der Ethereumkurs hat es in den vergangen Wochen mit dem Anstieg über die 200 Dollar Marke geschafft, die seit dem 26.Juni anhaltende Korrekturphase zu verlangsamen und möglicherweise zu beenden.

Im Big Picture ergibt sich ein noch größerer Anstieg, wenn es Ether gelingen sollte, dass Sommerhoch des vergangenen Jahres nach oben hin aufzuknacken.

Diese Marke liegt bei 360 Dollar. Im kurzfristigeren Fenster lassen sich die Marken im Bereich $240 und 200 als wichtige Unterstützungszonen ausmachen.

 

Ethereum Tageschart; Quelle: IG Plattform

Ethereum Tageschart; Quelle: IG Plattform

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge