EUR/JPY: Rendite von 54% über Nacht!

Aufgrund einer zu erwartenden technischen Gegenreaktion empfahl Devisen-Alarm.de am 04.11.2009 um 18:57 Uhr mit der Tagesmeldung bei EUR/JPY bei Erreichen von 135,2000 Short-Positionen in den Markt zu geben.

Eine Auswertung der Wochencharts, Tages- und Minutencharts und der Indikatoren wiesen kurzfristig auf eine Wertsteigerung/Aufwertung seitens des Japanischen Yen hin, der ungewöhnlich stark überverkauft war. Gründe lagen hier hauptsächlich in den zu erwartenden Ankündigungen von Ben Bernanke beim FOMC-Ergebnis. Mit dieser Annahme behielt Devisen-Alarm.de recht – am 05.11.2009 um 07:43 Uhr nahmen wir die Gewinne beim Kursstand von 134,2000 zur Sicherheit mit und kamen somit auf eine Bilanz von immerhin 100 pips!

Wurde die Short-Position bei einem Kurs von 135,2000 eröffnet und bei 134,2000 ausgelöst, so ergab dies eine Gewinnmitnahme von genau 100 pips.

Positionsaufnahme bei EUR/JPY 135,2000

Positionsaufgabe bei EUR/JPY 134,2000

1000,00 EUR (USD 1480.00 zum Zeitpunkt des berechneten Wechselkurses vom angenommenen Durchschnitt EURUSD von 1,4800) eingesetztes Kapital, Verwendung eines 100er-Hebels:

. Verkauf mit einer Position von 100.000 EUR

. Es werden JPY 13.520.000.00 erworben.

. Kauf bei Kurs von EUR/JPY 134,2000

. Es werden JPY 13.420.000.00 verkauft.

Ergebnis:

100 pips bedeuten demnach EUR 541,- (bei einem Pip-Wert von $8 pro Pip-Einheit in JPY) – in USD entspräche dies einem Gewinn von USD 800,- bei einem angenommenen Schnittkurs von EURUSD 1,4800 – demnach eine Rendite von 54% über Nacht!

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge