EUR/USD: Die Chance ist da!

GKFXRückblick (03.09.2018 – 10.09.2018): Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Woche, im Bereich von 1,1627. Bis zur Wochenmitte hielten die Shorties das Zepter fest in der Hand und ließen den EUR bis auf die Marke von 1,1529 abstürzen. Im Anschluss gelang es den Anlegern den Kurs zu stabilisieren und den Abwärtstrend auf Stunde kurzzeitig zu unterbrechen. Bei 1,1658 war dann aber wieder Schluss, es folgte ein Abverkauf bis an das Tief bei 1,1525. Dort konnte erneut eine Erholungsbewegung eingeleitet werden, die bis zum jetzigen Zeitpunkt Bestand hat.

Charttechnik:
Die Parameter im Big-Picture bleiben weiterhin unverändert. Der Abwärtstrend auf Tag ist intakt, das Anlaufziel auf der Unterseite ist schnell ausgemacht und liegt bei 1,1300. Solange unsere Gemeinschaftswährung unterhalb von 1,1851 taxiert, bleibt das Bären-Szenario bestehen.

Mit dem Rutsch unter die 1,1604 hat sich auf der Stundenebene ein neuer Trend in Short-Richtung ausgebildet. Damit dieser bestätigt wird, müsste der EUR das Tief bei 1,1525 nachhaltig verlassen. Aber danach sieht es momentan nicht aus. Ganz im Gegenteil. Der EUR zeigt erneut Stärke und könnte mit einem Sprung über die 1,1616 einen neuen Trend, diesmal in Long-Richtung, ausbilden. Nächstes Anlaufziel: 1,1648. Sollte die Kraft nicht ausreichen, um diese Hürde zu überwinden, so wären die Bären wieder an der Reihe.

 

EURUSD Chart Analyse

EURUSD Chart Analyse

 

Disclaimer
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge