Europas Hochzinsanleihen verdienen eine Pause

DWS Investments: Anfang Januar haben wir einen “Chart of the Week” mit dem Titel “Für Hochzinsanleihen sieht es besser aus” veröffentlicht. Wir haben argumentiert, dass sich die Spreads (die Risikoprämien gegenüber Staatsanleihen), insbesondere die der europäischen Hochzinsanleihen, zu stark ausgeweitet hatten. Per Wehrmann, Leiter European High Yield bei der DWS, bemerkte, dass “wir in den nächsten zwölf Monaten mit einer Einengung der Spreads rechnen”.

Drei Monate später haben sich die Märkte gut erholt. Die Risikoprämie von europäischen Hochzinsanleihen, die im Vergleich zu Staatsanleihen zum Jahreswechsel bei 500 Basispunkten gehandelt wurden, sind bis heute auf 380 runtergegangen. Auch wenn dies immer noch über dem Niveau von Anfang 2018 liegt, will Per Wehrmann nicht zu optimistisch werden.

Die Faktoren, die viele für die massive Korrektur an den Finanzmärkten Ende 2018 verantwortlich gemacht haben, sind nicht aus der Welt. Die Erholung der Wirtschaftsdaten, besonders in Europa, lässt weiter auf sich warten. Die Sorgen um den Automobilsektor sind nicht verflogen. Auf einen Durchbruch in den Handelsverhandlungen zwischen den USA und China warten die Märkte weiterhin.

Die einzige große Veränderung ist eine Kehrtwende in der Geldpolitik: Der Zinserhöhungszyklus der US Federal Reserve (Fed) auf “Autopilot” ist einem vorsichtigeren Ansatz gewichen. Es ist nicht mehr ausgeschlossen, dass die Leitzinsen dieses Jahr überhaupt nicht mehr erhöht werden.

 

 

Ist es langsam Zeit, Gewinne in europäischen Hochzinsanleihen mitzunehmen? Per Wehrmann bleibt vorerst positiv, betont aber, dass er in den kommenden Monaten einen Gang zurückschalten will. Das niedrige Neuemissionsvolumen drückt zwar im Augenblick die Renditen, aber “wahrscheinlich haben wir bereits den größten Teil der Spread-Performance dieses Jahres gesehen”, fügt er hinzu.

Euro-Hochzinsanleihen; Quellen: Bloomberg Finance L.P., DWS Investment GmbH; Stand: 20.03.2019

Euro-Hochzinsanleihen; Quellen: Bloomberg Finance L.P., DWS Investment GmbH; Stand: 20.03.2019

 


Disclaimer

DWS ist der Markenname unter dem die DWS Group GmbH & Co. KGaA und ihre Tochtergesellschaften ihre Geschäfte betreiben. Die jeweils verantwortlichen rechtlichen Einheiten, die Kunden Produkte oder Dienstleistungen der DWS anbieten, werden in den entsprechen-den Verträgen, Verkaufsunterlagen oder sonstigen Produktinformationen benannt.

Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar.

Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung von DWS Investment GmbH wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Prognosen basieren auf Annahmen, Schätzungen, Ansichten und hypothetischen Modellen oder Analysen, die sich als nicht zutreffend oder nicht korrekt herausstellen können.

Wertentwicklungen der Vergangenheit, [simuliert oder tatsächlich realisiert], sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung solcher Empfehlungen. Die Vervielfältigung, Veröffentlichung sowie die Weitergabe des Inhalts in jedweder Form ist nicht gestattet.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge