EUR/USD: Volatiler Wochenauftakt

ActivTrades: Der gestrige Devisenhandel verlief bis zum Nachmittag in einer deutlich unterdurchschnittlichen Volatilität. Das ist zum Einen darauf zurückzuführen, dass der Montag, insbesondere dessen Vormittagshandel, im Vergleich zu allen anderen Handelstagen eine deutlich unterdurchschnittliche Handelsspanne aufweist. Zum Anderen wurden gestern keine wichtigen Wirtschaftsindikatoren veröffentlicht, so dass es an Impulsen fehlte, die zu ausgeprägten Kursbewegungen führten.

Der Wechselkurs EUR USD  konnte bei einer im Vergleich zu den letzten 14 Handelstagen überdurchschnittlichen Handelsspanne von 93 Pips an Terrain gewinnen. Damit notiert das Pair auf Basis des Tagescharts zwar weiterhin in einer Abwärtsbewegung; allerdings kann man auf dem 4-Stunden-Chart bereits 3 höhere Swing-Tiefs und zwei höhere Swing-Hochs identifizieren. Ein Ausbruch über das Hoch vom vergangenen Freitag bei 1.1043 führte aller Wahrscheinlichkeit nach zu deutlich höheren Notierungen in diesem Pair. Dabei gehe ich im ersten Schritt von einem Anlauf auf das Swing-Hoch auf Tagesbasis vom 26. Februar diesen Jahres bei 1.1068 aus.

Zur Eröffnung des europäischen Handels am Devisenmarkt heute Morgen zeigt sich in EUR USD eine Seitwärtsrange in einer engen Bandbreite, die man auf den kurzfristigen Intraday Timeframes wie dem 1-Stunden-Chart besonders deutlich sieht. Ein Ausbruch über die Hochs dieser Range des asiatischen Handels der vergangenen Nacht, der mit einer deutlichen Zunahme der Volatilität einhergeht, könnte zu einem Re-Test des Hochs vom vergangenen Freitag führen. Ein Ausbruch aus dieser Range zur Short-Seite führte vermutlich zunächst zu einem Anlauf auf den Unterstützungsbereich bei 1.0990.

Es liegt durchaus im Rahmen des Möglichen, dass EUR USD bis zur EZB-Sitzung am kommenden Donnerstag in einer Seitwärsbewegung ohne Tendenz konsolidiert. Mario Draghi könnte an diesem Termin weitere expansive geldpolitische Maßnahmen des Europäischen Zentralinstituts bekannt geben; immerhin kündigte er einen solchen Schritt bereits an. Die Unsicherheit darüber, ob es tatsächlich zu solchen Maßnahmen kommt, führt möglicherweise zunächst zu einem verhaltenen Handel im wichtigsten FX-Pair.

 

Autor: Frank Marian

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge