FXCM: DAX legt sich wieder hin – Fußball statt Aktien heißt die Devise

FXCMDienstag, 9 Uhr, es ist Aktienhandel und keiner geht hin! So in etwa könnte man die Situation am Deutschen Aktienmarkt derzeit am besten beschreiben. Viel geht nicht mehr und das spiegelt sich in einer Schwankungsbreite des DAX wieder, die in Form des VDAX New mit rund 13 Punkten auf einem langfristigen Tiefpunkt angekommen ist. Die Marktteilnehmer rechnen danach für die kommenden Tage mit einer rund 110 Punkten großen Handelsspanne im DAX, was unter Zuhilfenahme der Charttechnik einen Index weiter zwischen 9.800 und 10.050 Punkten bedeuten würde. Dies ist nicht unwahrscheinlich, erhöht aber bei immer weiter sinkenden Umsätzen auch das Risiko heftigerer Ausschläge in die eine oder andere Richtung.
 

Das bevorstehende Sommerloch wird derzeit begünstigt durch die sich auflösenden Spannungen in der Ukraine, wo sich eine echte Deeskalation abzeichnet. Ähnliches gilt auch für den Irak, wo die Situation zwar weiter angespannt bleibt, aber erste wenn auch aktionistisch anmutende Besuche hochrangiger Politiker Hoffnung auf eine baldige Entschärfung des Konfliktes machen. Besonders gut lässt sich dies am Ölpreis ablesen, weder WTI noch Brent markierten neue Jahres-Höchststände.
 

Und auch ein heute Morgen leicht unter der Erwartung liegender ifo-Geschäftsklimaindex, mit 109,7 Punkten auf dem niedrigsten Stand seit Dezember ausgegeben, signalisiert lediglich eine marginale Eintrübung der Stimmung der deutschen Wirtschaft, ohne große Probleme konterkariert durch die weiter voll geöffneten geldpolitischen Schleusen der Europäischen Zentralbank.
 

Aktuell bleibt also die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien das deutlich spannendere Thema. Hoffen wir mal, dass das Spiel Deutschland-USA am Donnerstag aus nachvollziehbaren Gründen nicht genau so langweilig daherkommt wie aktuell der Deutsche Aktienmarkt.

 

Von Jens Klatt

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge