FXCM: Dem DAX geht die Puste aus – Saft- und kraftlos tritt er auf der Stelle

FXCM: ?Dem DAX geht mehr und mehr die Puste aus. Hatte sich der Index am Montag noch von seinen anfänglichen Verlusten ins Plus zurückkämpfen können, verließen ihn heute kurz vor der 9.700er Marke die Kräfte. Das Tagesminus ist zwar nicht der Rede wert, aber die Verluste könnten sich auf Wochensicht schnell ausdehnen, wenn die nächste Abwärtsbewegung wieder unter die Marke von 9.600 Punkten führt.?
 

Möglich ist das allemal. Erhalten die Spekulationen um eine im Juni geldpolitisch aktiv werdende EZB nicht bald wieder neue Nahrung, könnten sich einige Marktteilnehmer enttäuscht abwenden und damit beginnen ihre Aktienbestände zu reduzieren. Denn sämtliche Spekulationen um weitere Zinssenkungen sind schon vollständig im Kursverlauf eingepreist. Jetzt gilt es, durch geeignete Maßnahmen positive realwirtschaftliche Effekte zu erzielen, um Fantasien für höhere Kurse zu wecken.
 

Und dann wäre da noch die US-Notenbank. Diese veröffentlicht morgen Abend ihr Sitzungsprotokoll ihrer April-Sitzung. Wirklich viel Überraschungspotential beinhaltet dies nicht, aber auch hier gibt es zahlreiche Anleger, die darauf hoffen, dass das geldpolitische Gaspedal länger angetippt bleibt als bislang erwartet, denn so richtig brummen tut die US-Konjunktur noch nicht. Auch hier ist also entsprechendes Enttäuschungspotenzial gegeben.
 

Der Weg bis zur Marke von 10.000 Punkten ist zwar rechnerisch nicht mehr so weit. Woher der DAX aber die Kraft nehmen soll, die letzten Meter zu gehen, ist aktuell nicht zu erkennen. Jetzt gilt es erst einmal wieder, nicht unter die Marke von 9.400 Punkten zurück zu fallen.

Von Jens Klatt

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge