FXCM: US-BIP auf niedrigstem Stand seit 2009, DAX weiter über 9.800er Marke

FXCM: Zunächst war das DAX-Minus von rund 0,5% recht unspektakulär. Denn bei genauerer Betrachtung fiel auf, dass sich der DAX einen Großteil dieses Minus bereits gestern Abend nachbörslich eingefangen nachdem die US-Märkte am Dienstagabend durch Sorgen um eine Eskalation der Situation im Irak rund 1% nachgaben.
 

Als dann die revidierten US-BIP-Daten zeigten, dass die Wirtschaftsleistung der USA im ersten Quartal um 2,9% gesunken war und auf den niedrigsten Stand seit 2009 gefallen ist, verlor der DAX schnell den halt und wurde noch einmal deutlicher unter die 9.900er Marke verkauft.
 

US-BIP auf niedrigstem Stand seit 2009, DAX weiter über 9.800er Marke

 

Doch um eine nachhaltigere und stärkere Bewegung im DAX unter 9.800 Punkten in Richtung 9.500 Punkten auf den Weg zu bringen und die Marktteilnehmer aus ihrer aktuellen Sommer-Lethargie zu holen, ist allerdings etwas mehr nötig. Ein solcher Hallo-wach-Moment wäre bspw. mit einer Eskalation des Irak-Konflikts z.B. infolge einer militärischen Intervention der USA zu erwarten.
 

Aber auch wenn die Isis-Kämpfer mittlerweile große Teile rund um die irakisch-syrische Grenze kontrollieren, so scheint zumindest am Markt keine größere Sorge zu bestehen, dass die Situation im Irak aus den Fugen geraten könnte. Ein sehr gutes Indiz bleibt hier die Entwicklung des Ölpreises näher unter die Lupe zu nehmen, sowohl der Sorte Brent als auch WTI zogen heute nicht weiter an.
 

US-BIP auf niedrigstem Stand seit 2009, DAX weiter über 9.800er Marke


Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope


von Jens Klatt

Disclaimer & Risikohinweis

74-89% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge