FXCM: US-Rentenmarkt: James Bullard wurde nicht erhört

FXCM: Wer sich der Fragestellung widmet, ob die gestrigen durch James Bullard, dem Fed-Präsident von St. Louis,

gebotenen Andeutungen einer früheren Zinswende einen nachhaltigen oder lediglich einen flüchtigen Impuls in den Märkten bot, kann sich die Reaktionen der US-Treasuries vor Augen führen. Bullard hielt fest, die Ziele der Fed seien womöglich früher erreicht, als Marktteilnehmer es erwarten würden. Der S&P500 und auch der DAX rauschten daraufhin gestern zumindest kurzzeitig in die Tiefe. Mittlerweile hat der DAX die 9.800er Marke zurückerobern können.

Statt eines entsprechenden Anstiegs in den Renditen der US-Staatsanleihen höherer Laufzeiten, rutschen die Renditen dieser weiter. Gerade die Renditen der längeren Laufzeiten, gerieten in diesem Jahr besonders unter Druck und spiegelten die Erwartungshaltung an einer vorerst noch länger bestehenden Niedrigzinspolitik der Fed wider. James Bullard hielt das Ende des ersten Quartals als denkbaren Zeitpunkt fest. Aktuell wird aber eher noch einer Zinswende im Sommer 2015 ausgegangen.
 

Gar um deutliche 4 Basispunkte fiel die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihen gestern. Hier wäre bei einem verstärkten Einpreisen der von ihm angedeuteten früheren Zinswende, eher ein Anstieg zu erwarten gewesen. Stattdessen rentierten zehnjährige US-Staatsanleihen am Ende des Tages bei 2,53%. Die Rendite der US-Bonds mit zwanzig Jahren Laufzeiten fiel ebenfalls um 4 Basispunkte. Der in 2014 gesehene Trend setzt sich damit nach wie vor fort. Für den DAX und den Bundkurs werte ich das als positives Zeichen, nicht aber für den US Dollar – der frühen Zinswende wird aktuell noch kein Glauben geschenkt. Skeptiker überwiegen noch. Gerade nach einer um 2,9% geschrumpften US-Wirtschaft im ersten Quartal dieses Jahres werden ernst noch viele dieser Skeptiker vom konjunkturellen Frühlingsaufschwung in den USA überzeugt werden müssen.
 

US-Rentenmarkt: James Bullard wurde nicht erhört


Daily Chart erstellt mit FXCM Trading Station

Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen fiel seit Anfang 2014 bereits um 47 Basispunkte.
 

US-Rentenmarkt: James Bullard wurde nicht erhört

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge