FXFlat: Interview mit CEO Rafael Neustadt über den Titel als CFD Broker des Jahres und Binäre Optionen

Rafael Neustadt FXFlatDavid Ernsting von Broker-Test.de sprach mit Rafael Neustadt, Geschäftsführer des CFD- und Forex-Brokers FXFlat über Binäre Optionen, Marktchancen und die künftige Ausrichtung und Innovationen.

Sie wurden erneut von Euro am Sonntag zum Gesamtsieger in der Kategorie “CFD Broker” gewählt. Was war Ihrer Meinung nach der ausschlaggebende Grund dafür?

Rafael Neustadt: Wir haben uns über die Auszeichnung sehr gefreut. Der ständige Anspruch an uns selbst, den Kunden so zu beraten und zu betreuen wie wir selber behandelt werden möchten, ist aufgegangen. Durch die Auszeichnung wurden wir bestätigt, dass die Firmenphilosophie gelebt wird und die Einstellung zu einer professionellen Arbeit im Team gegeben ist. Es ist zu merken, dass viele unserer mehr als 1000 Kunden auf Qualität, niedrige Spreads und natürlich einen klasse Support setzen. Da wir diese Bereiche erstklassig erfüllen, empfanden wir die Auszeichnung im Nachgang als gerechtfertigt und nehmen sie gerne und dankbar an.

Was haben Sie in Zukunft vor, um dieser Auszeichnung gerecht zu werden?

Rafael Neustadt: Wie vorhin schon erwähnt, bestätigt die Auszeichnung uns in unserer Arbeit, dass wir einen guten Job an den Tag legen. Für uns ist es wichtig unsere Qualität und unsere Marktpräsenz weiter auszubauen. So eine Ehrung spornt uns eher an, um einen noch größeren Nutzen für unseren Kunden zu bieten. Wir haben festgestellt, dass vieler unserer Kunden, die Fortbildungsmöglichkeiten, die wir anbieten, in Form von Webinaren und Seminaren gerne in Anspruch nehmen. Das führt sicherlich dazu, dass unsere Kunden langfristig am Markt Erfolg haben. Wir sind zuversichtlich dass der Gesamtsieger 2013 wieder FXFlat heißen wird.

Sie bieten, als einer der wenigen Broker in Deutschland, Binäre Optionen an. Für viele Trader ist dieses Thema neu. Können Sie unseren Lesern kurz erläutern, was das Besondere an Binären Optionen ist?

FXFlat: binäre OptionenRafael Neustadt: Der Handel mit Binären Optionen ist ein sehr spannendes Modell, um an den weltweiten Finanzmärkten zu spekulieren indem Sie nur zwischen JA oder NEIN entscheiden, ob der jeweilige Fall eintreten wird oder nicht. Der Vorteil dabei ist, dass das Risikokapital begrenzt ist. Sie können kurzfristig entscheiden ob der Kurs in dem Zeitraum von fünf Minuten bis zu einer Stunde einen bestimmten Kurs bzw. ein bestimmtes Niveau erreichen wird oder nicht. Die FXFlat Plattform für Binäre Optionen wurde von Grund auf neu konzipiert und gebaut und ist losgelöst von der FlatTrader Handelsplattform zu sehen. Jeder Aspekt der Software wurde speziell entwickelt, um schnellstmöglich und optimal auf die Marktbewegungen mit Binären Optionen reagieren zu können.

Unsere Software beinhaltet mit dem runden Handelsrad (DealWheel) ein revolutionäres System. Das DealWheel besteht aus einer intuitiven und visuellen Struktur, die Preise in Echtzeit zeigen. Außerdem enthält DealWheel auch eine Countdown Funktion, die zeigt, wie viel Zeit vor Fälligkeit verbleibt.

Wie sehen Sie das Marktpotenzial im Segment Binäre Optionen? Ist das Handelsprodukt für alle Trader geeignet?

Rafael Neustadt: Wir erachten das Marktpotenzial als sehr groß. Da – wie schon erwähnt – Sie mit wenig Grundkenntnissen auf kurzfristige Marktbewegungen an den Weltbörsen handeln können. Ein Beispiel: Sie gehen davon aus, dass der DE30 z.B. am heutigen Handelstag oberhalb des gestrigen Schlusskurses schließen wird und kaufen eine binäre Option, die diese Entwicklung voraussetzt. Wenn der offizielle Schlusskurs vom DE30 dann heute tatsächlich höher (oder gleich) als der gestrige offizielle Schlusskurs vom DE30 ist, ist der Trade aufgegangen und die Binäre Option wird zu 100 ausgezahlt. Ansonsten verfällt die Binäre Option und wird zu 0 abgewickelt.

Der Preis einer Binären Option bewegt sich ausschließlich zwischen 0 und 100 während der ganzen Handelszeit. Der Preis spiegelt die Wahrscheinlichkeit wieder, ob der jeweilige Fall eintreten wird oder nicht. Wenn der Preis einer Binären Option auf den DE30 bei 65 steht, dann besteht eine Wahrscheinlichkeit von 65%, dass der DE30 nach oben abschließt. Wenn dieser Fall im weiteren Verlauf gegen Ende der Laufzeit der Option zunehmend wahrscheinlicher wird, tendiert der Kurs in Richtung 100.

Sie sind ebenfalls für den Online Broker CapTrader verantwortlich. Was ist der Unterschied zwischen FXFlat und CapTrader?

Rafael Neustadt: Bei FXFlat liegt der Schwerpunkt im Bereich CFD- und Forexhandel, während der Fokus bei CapTrader neben dem Devisenmarkt auf Aktien, ETFs, Futures und Optionen etc. liegt. Über FXFlat können Sie zu günstigen Konditionen an fünf Tagen die Woche, 24 Stunden lang, überwiegend CFD’s und Forex handeln. CapTrader dagegen bietet den direkten Zugriff auf die Börsen mit den 80 größten Handelsplätzen der Welt an. Aktien können über die Xetra bereits ab 4 Euro gehandelt werden, Futures und Optionen schon ab 2 Euro. US-Aktien können bereits ab 1 Cent erworben werden. Die Konditionen sind überdurchschnittlich gut. Das CapTrader Angebot richtet sich an börsenaffine Trader bzw. Anleger ab einer Mindesteinlage von 5000€. Bei FXFlat können Sie bereits schon ab 500€ an den Weltmärkten aktiv handeln.

Was sind Ihre Ziele mit CapTrader?

Rafael Neustadt: Wir wollen CapTrader mehr und mehr in den Fokus rücken und nachhaltig aufstellen. Wir sehen, dass CapTrader bei den Kunden sehr gut ankommt und Neukunden eine unkomplizierte und kostengünstige Einstiegsmöglichkeit bietet, um an den Weltmärkten vollumfänglich agieren zu können. Wir werden CapTrader weiter optimieren und versuchen das große Potential das es in sich birgt herauszustellen. Dabei stehen wir seriösen Kooperationen immer offen gegenüber, wie in der Vergangenheit z.B. dem Team von Next Level Trader, wo professionelle Trader unseren Kunden aufzeigen, wie man erfolgreich am Markt handelt. Das Ziel ist es CapTrader als Marke dauerhaft zu etablieren, vor Allem, wenn es darum geht schnell und kostengünstig zu handeln. Wie gesagt, die Voraussetzungen hierfür sind u.E. exzellent.

Kommen wir noch einmal auf FXFlat zurück. sie haben mittlerweile eine ganze Reihe von Handelsplattformen. Können Sie unseren Lesern einen kurzen Überblick Ihrer wichtigsten Trading Plattformen geben? Was bieten Sie für mobile Trader an?

Rafael Neustadt: Sie haben die Möglichkeit bei FXFlat über mehrere Plattformen zu handeln. Zum einen ist die Handelsplattform FlatTrader bei uns die meist genutzte Plattform. Sie haben dort eine große Anzahl von Möglichkeiten Ihren Tradingstil auf Ihre Bedürfnisse hin anzupassen. Kurz gesagt: die Plattform ist bestens geeignet um erfolgreich zu handeln. Für unser Kunden, die von unterwegs handeln möchten, bieten wir eine iPhone App, Mobile Trader – jetzt auch über Android – und eine Webbasierte Plattform an, die Sie über unsere Webseite jederzeit erreichen. Desweiteren bieten wir seit geraumer Zeit den Meta Trader 4 an. Bei dieser Anzahl von Plattformen können Sie auf der ganzen Welt in Echtzeit handeln.


Handelsplattform FlatTrader

Was kann man bei Ihnen alles traden und wie sieht Ihre Gebührenstruktur aus?

Rafael Neustadt: Bei FXFlat haben Sie eine große Auswahl von Handelsinstrumenten. Es reicht von über 120 Währungspaaren bis zu über 6000 verschiedene CFD’ s auf Aktien. Darunter haben Sie die Wahl ob Sie Rohstoffe, Indizes oder Forex handeln möchten. EUR/USD ist bereits ab 0,8 Pips handelbar. Der DAX(DE30) schon ab 1 Punkt. DOW Jones(US30) ebenfalls ab 1 Punkt. Das ist sicherlich auch ein Grund, warum Kunden den Weg zu FXFlat finden.

Für viele Anleger rückt neben Gebührenstruktur, Handelsangebot und Trading Plattformen vor allem der Bereich Fortbildung immer mehr in den Fokus. FXFlat hat hier mittlerweile eine breite Angebotspalette von Webinaren, Seminaren und Video-Tutorials. Was genau lernt der Trader bei Ihnen?

Rafael Neustadt: Sowohl bei FXFlat als auch bei CapTrader bekommt der Trader von den Grundlagen der Handelsplattform bis hin zu komplexen Tradingstrategien ein breites Tradingwissen vermittelt. So gibt es Webinare zur Handelsplattform, zum Trading mit Fibonacci Retracements, Daytradingstrategien mit Indikatoren, wie z.B. Donchian, Ichimuko Kinko Hyo oder auch Andrew´s Pitchfork. Darüber hinaus werden Webinare zu zentralen Themen, wie etwa Risiko- und Moneymanagement angeboten. Der Inhalt der Webinare wird z.T. aufgezeichnet und in einem Videoarchiv den Kunden zur Verfügung gestellt und Folien zur Nachbearbeitung angeboten. Das Fortbildungswissen lässt sich zudem noch durch das Buch “So optimieren Sie Ihr Trading” von Andreas und Christian Weiß weiter vertiefen.

Was kosten diese Webinare und Seminare? Welche Kooperationspartner haben Sie?

Rafael Neustadt: Die Seminare und Webinare sind kostenfrei. Wie vorhin schon angesprochen sind wir aktuell mit Next Level Trader in einer sehr starken Kooperation. Die Profis von Next Level Trader haben ein großes Know-how und schulen über verschiedene Szenarien, die der Markt mit sich bringt. Selbstverständlich werden auch auf die elementar wichtigen Dinge eingegangen wie z.B. Risiko Moneymanagement, Psychologie der Börse, Emotionen kontrollieren usw. Darüber hinaus haben wir unsere Themen-Schwerpunkte verteilt. Jörg Schmidt referiert hauptsächlich über Dax-Daytrading und erläutert zudem verschiedene Marktsituationen. Jens Rabe dagegen hat sich speziell auf den Bereich Optionshandel fokussiert. Desweiteren haben wir in unserem Team die Brüder Christian und Andreas Weiß, die vor einiger Zeit das Buch “So optimieren Sie Ihre Trading” herausgebracht haben. Beide führen ebenfalls regelmäßig Webinare und Seminare für unsere Kunden durch. Zusammengefasst kann man sagen, dass wir sehr stolz sind unseren Kunden eine so hohe Qualität im Bereich Fort- und Weiterbildung und Support anbieten zu können.

Was können Trader in den nächsten 12 Monaten noch von FXFlat erwarten? Welche weiteren Innovationen sind bei Ihnen geplant?

Rafael Neustadt: Wir haben einen sehr großen Maßnahmenkatalog aufgesetzt, der in allen Bereichen Neuerungen bringen wird. So planen wir die Internetseiten von FXFlat und CapTrader mit einem umfangreichen Angebot an realtime Kursen und Nachrichten auszustatten. Unsere täglichen, kostenfreien Handelssignale werden noch schneller und umfangreicher.

Das Angebot an Handelsplattformen – wie gerade neu die Android App – werden konsequent ausgebaut und im Bereich Binäre Optionen folgen neue Strategien und eine große Roadshow in Deutschland und Österreich. Parallel werden wir die Palette an handelbaren Wertpapieren sehr stark erweitern und die Kurse bzw. Preise noch attraktiver für unsere Kunden machen.

Wir möchten raus zum Kunden und werden die großen Börsentage und Finanzmessen als Aussteller besuchen, wie jetzt als nächstes den Börsentag Hamburg und die World of Trading in Frankfurt. FXFlat und CapTrader werden die konservative und solide Unternehmensphilosophie weiter verfolgen, um demnächst die Wertpapierhandelsbank Lizenz in Deutschland zu beantragen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Das Gespräch mit Rafael Neustadt führte David Ernsting, Chef-Redakteur von Broker-Test.de

Disclaimer & Risikohinweis

77,93% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge