GBPUSD mit nächster Rallychance

TickmillGBPUSD hat gestern zum wiederholten Test des Widerstands am Märzhoch angesetzt. Gelingt der Ausbruch, ist eine Rally zum Jahreshoch nicht ausgeschlossen. Schlägt er fehl, stehen Rückgänge zum Jahrestief auf der Agenda. Diese Verortung ist der ideale Zeitpunkt, sich mit den aktuellen Chancen im Cable zu befassen.

 

Rangeoberseite im GBPUSD als Taktgeber

 

GBPUSD hat durch die weiten Schwankungen der letzten Wochen zwischen 1,40100 USD und 1,36700 USD eine solide Tradingrange ausgebildet.

Nach den dynamischen Kurszuwächsen zum Wochenstart folgte am gestrigen Dienstag der wiederholte Test der oberen Begrenzung.

Hier wird sich nun entscheiden, ob sich endlich die Käufer durchsetzen und für eine Rally in Richtung Jahreshoch bei 1,42400 USD sorgen, oder ob es erneut zu einem Abprall kommt.

 


 

Letzteres dürfte dann den Fokus der Trader wieder auf die Rangeunterseite richten, was kurzfristigen Short-Szenarien den nötigen Schub verleihen kann.

 

Diese Potentiale liegen in der Range

 

Kurzfristig agierende Händler schauen jetzt genau hin, ob es zum Ausbruch aus der Range oder zu einem Abprall an der oberen Begrenzung kommt.

Schafft die FX-Paarung den Ausbruch aus der Range, bieten sowohl der Verkaufsbereich um 1,40820 USD als auch das Zwischenhoch bei 1,41820 USD planbare Ziele auf dem Weg zum Jahreshoch bei 1,42400 USD.

Im Falle eines Abpralls finden fallende Notierungen an den tieferen Ausbruchslevels um 1,39190 USD und 1,38090 USD bzw. den korrektiven Zwischentiefs der letzten Aufwärtsphase bei 1,37160 USD und 1,36940 USD Orientierung.

Disclaimer & Risikohinweis

65% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge