Gold am Widerstand mit Schwächeanzeichen

Tickmill: Gold konnte sich gestern am Widerstand nicht behaupten. Gold konnte seinen Wert seit dem Tief des letzten Abverkaufs bei gut 1.454 USD wieder bis an den Widerstand um 1.642 USD steigern.

Dort kam es kurzfristig zur Gewinnmitnahmen, die für einen Preisrückgang sorgten.

Wenn die Händler die gesunkenen Kurse nutzen, um neue Positionen aufzubauen, machen Kurse über dem genannten Widerstand weitere Zuwächse in Richtung der Drehbereiche bei 1.672 USD, 1.686 USD und 1.703 USD opportun.

 


 

Einer Ausweitung der Abwärtsdynamik bieten die Supports an den letzten Kaufzonen um 1.555 USD sowie 1.516 USD mögliche Zielmarken.

 

Gold schwächelt am Widerstand

Gold schwächelt am Widerstand

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 73% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge