Gold bricht nach unten aus

GKFXIn der Analyse vom 11.05.2018 haben wir darauf hingewiesen, dass man beim Gold die Unterseite keineswegs aus den Augen verlieren sollte. Am 15.05.2018 ist genau dieses Szenario eingetreten und der Kurs brach aus der viermonatigen Seitwärtsrange nach unten aus. Somit wurde auch die psychologisch wichtige 1.300-Dollar-Marke unterschritten, die einen stärkeren Kursrutsch bis zu diesem Zeitpunkt verhindert hatte.

Wie geht`s nun weiter aus charttechnischer Sicht?

Im Tageschart hat sich ein Abwärtstrend etabliert. Grundsätzlich kann jetzt von einem weiter fallenden Preis ausgegangen werden. Doch bevor der Kurs erneut abverkauft wird, sollte eine Korrekturphase eingeplant werden. An der Marke von 1.282 USD hat nämlich die Kraft der Shorties merklich nachgelassen. Sollte der Sprung über die 1.300 USD gelingen, könnte die Konsolidierung bis zum letzten Hoch bei 1.325 USD ausgedehnt werden. Bullisch wird das Chartbild erst bei einem deutlichen Tagesschlusskurs nördlich des 1.325er Levels. Bis dahin besteht kein Handlungsbedarf auf der Oberseite.

Im Stundenchart hat sich im Zuge der Erholung ein kleiner Aufwärtstrend ausgebildet. Für die nächsten Stunden ist tendenziell eine Bewegung gen Norden zu präferieren. Dafür müsste aber das Hoch bei 1.298 USD nachhaltig überschritten werden.

 

Gold Chart Analyse

 

 

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge