Gold: Droht jetzt der Ausverkauf?

GKFXDas Short-Szenario ist in den letzten Tagen tatsächlich eingetreten. Besser gesagt am vergangenen Dienstag. Dort haben sich die Bären komplett ausgetobt und ließen den Kurs unter das letzte Tief bei 1.236 US-Dollar absacken.

Die Unterstützungszone die bis hierhin das Edelmetall vor weiteren Kursverlusten geschützt hatte, existiert nun nicht mehr – die Chartsituation hat sich dadurch deutlich eingetrübt.

Charttechnik:
Auf der Tagesebene hat die Aufwärtsbewegung einen richtig harten Dämpfer abbekommen. Aus diesem Grund rückt die Unterseite für uns in den Vordergrund. Das nächste Anlaufziel auf dem Weg nach unten befindet sich bei 1.204 USD. Sollte auch diese Marke nachhaltig verlassen werden, so müssen wir schon bald mit Kursen unterhalb der 1.200er Zone rechnen.

Eine Etage tiefer, nämlich im Stundenchart, können wir einen Abwärtstrend wie aus dem Bilderbuch bewundern. Die Bewegungen verliefen relativ schnell, die Korrekturen sind dagegen eher unsauber und zappelig vonstattengegangen. Genau so sollte ein Trend aussehen. Dieser könnte allerdings ein jähes Ende finden, sollte der Sprung über die 1.229 USD gelingen. Unterhalb von 1.211 USD dürfte sich die Reise gen Süden weiter fortsetzen.

 

RISIKOHINWEIS
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge