Goldpreis: Erholung vor dem finalen Impuls?

ActivTradesDer Goldpreis hält sich nach seiner jüngsten Talfahrt in einer engen Konsolidierung über dem tiefsten Stand seit sechs Monaten bei 1.248 Dollar. Die Kombination aus Gewinnmitnahmen und den überverkauften Marktbedingungen lässt auf eine Konsolidierung bzw. Korrektur in den nächsten Tagen hoffen.

Der Ausverkauf von den Hochs vom 16. Juni bei 1.309 Dollar gönnt sich wahrscheinlich eine Verschnaufpause, bevor der finale Impuls auf das Dezembertief bei 1.236 Dollar folgt.

Ein stärkerer US-Dollar und die etwas höhere Risikobereitschaft an den internationalen Finanzmärkten hält den Goldpreis in Schach, aber Gewinnmitnahmen und die überverkauften quantitativen Indikatoren könnten eine kurzfristige Erholungsbewegung lostreten.

Dies signalisiert auch die bullische Divergenz der Slow Stochastik auf täglicher Basis, wobei die Momentumindikatoren wie MACD und Momentum nach wie vor bearish zu interpretieren sind. Im Falle einer Korrektur sollte diese nur sehr begrenzt ausfallen.

Erster, wichtiger Chartwiderstand liegt bei 1.266 Dollar in Form der 10-Tage-Linie gefolgt von 1.276 Dollar. Von einer tiefgreifenden Erholung ist erst zu träumen, wenn die Bullen die Glättung der letzten 20 Tage bei 1.281 Dollar zurückerobern können.

 

Goldpreis Chart

 

Insgesamt sollte die Tendenz für das gelbe Metall aber bärisch bis neutral bleiben. Kurzfristige Erholungsbewegungen sollten aber eingeplant werden.

Malte Kaub

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge