Goldpreis fällt um fast 1,5 Prozent – Deutsche Bank stabiler

XTB: Die Verbesserung der Marktstimmung setzt sichere Anlagen unter Druck.

Der Beginn der letzten Märzwoche sieht ganz anders aus als das Ende der vorangegangenen, als die Kosten für die Versicherung der Schulden der Deutschen Bank gegen das Risiko eines Zahlungsausfalls am Freitag auf den höchsten Stand aller Zeiten stiegen.

Außerdem wird sich die FDIC weiterhin an der Übernahme der SVB durch First Citizens beteiligen.

In Europa waren die Anleger besorgt, dass die Deutsche Bank eine weitere Bank sein könnte, die mit ernsthaften Problemen zu kämpfen hat, aber es sollte daran erinnert werden, dass sich die Situation der Bank in den letzten Jahren deutlich verbessert hat.

 

Quelle: xStation5 von XTB

Quelle: xStation5 von XTB

 

Deutsche Bank: 10 Quartale mit Rentabilität

Erstens verzeichnete die Deutsche Bank 10 Quartale mit Rentabilität, zweitens lag der CET1-Index, der die Solvenz der Bank anzeigt, bei 13,4% (obwohl er immer noch unter dem Durchschnitt der EU-Länder liegt). 

Andererseits lag der Deckungsgrad der Bank Ende 2022 bei 142%, und der stabile Nettofinanzierungsgrad erreichte 119%.

Diese Daten deuten nicht darauf hin, dass die Bank schnell zusammenbrechen könnte.

Die Stimmung bessert sich also deutlich – wir beobachten einen soliden Anstieg der US-Anleiherenditen, was Druck auf Gold ausübt.

Der Preis ist um 1,5% unter die 1.950-Dollar-Marke zurückgefallen und nähert sich den lokalen Tiefstständen vom 21. und 22. März sowie dem 38,2% Fibonacci-Retracement der letzten Aufwärtswelle.

Themen im Artikel

Infos über XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.300 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB 3.500 echte Aktien und 400 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission (bei mona...

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

[link-whisper-related-posts]

XTB News

Weitere Trading News