Infineon: Geschäfte laufen besser wie erwartet…

Die

Infineon Technologies AG

gibt heute einen verbesserten Ausblick für Umsatz und Ergebnis des laufenden, zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2017 sowie für Umsatz und Ergebnis für das gesamte Geschäftsjahr 2017 bekannt. Zudem wird der Ausblick für Investitionen für das Geschäftsjahr 2017 aktualisiert.


Verbesserter Ausblick für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2017

Für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres erwartet das Unternehmen, dass sich der Umsatz gegenüber dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 stärker als bisher angenommen erhöhen wird. Es wird nun ein Anstieg um etwa 8 Prozent erwartet. Diesem aktualisierten Ausblick liegt ein durchschnittlicher EUR/USD-Wechselkurs von etwa 1,07 zugrunde. Bei diesem Umsatzanstieg wird nun eine Segmentergebnis Marge von etwa 17 Prozent erwartet.


Verbesserter Ausblick für das Geschäftsjahr 2017

Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet Infineon bei einem für das zweite Halbjahr unterstellten

EUR/USD-Wechselkurs von 1,10

einen Anstieg des Umsatzes gegenüber dem Vorjahr in einer Spanne von 8 bis 11 Prozent. Im Mittelpunkt der Umsatzspanne wird nun eine Segmentergebnis-Marge von voraussichtlich etwa 17 Prozent für das Geschäftsjahr 2017 erwartet.

Aufgrund der stärker als erwarteten Entwicklung von Umsatz und Auftragseingang sind höhere Investitionen in Fertigungsanlagen notwendig. Daher erwartet das Unternehmen nun Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte einschließlich aktivierter Entwicklungskosten in Höhe von etwa 1.050 Millionen Euro nach bisher 950 Million Euro. Darin enthalten sind wie bisher circa 35 Millionen Euro für einen Erweiterungsbau am Hauptsitz von Infineon in Neubiberg bei München.


Hinweis der Redaktion: Letzter

Infineon Insider Verkauf

in Höhe von 1.391.280 Euro

 

.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge