Inflation in Deutschland fällt – WTI an entscheidendem Kurslevel

Tickmill: Die vorbörslich veröffentlichten Inflationsdaten zeigen ein erfreuliches Bild.

Mit 8,6% lagen sie unter der Rate von 10% im Vormonat.

Dies ist zunächst eine gute Nachricht.

Was der deutsche Leitindex daraus macht, wird sich im Tagesverlauf zeigen.

Die Preise für Öl sind im Verlauf der Vorwoche indes angestiegen und verharren aktuell vor einem charttechnisch interessanten Preislevel.

 

WTI vor dem Widerstand zögerlich

 

 

Die Erholung der Preise für ein Fass der Sorte WTI konnten sich seit dem Januartief bei 72,41 USD erholen und zuletzt sogar über die Marke von 80,00 USD ansteigen.

Im Blick auf die übergeordnete Situation im Tageschart wird deutlich, dass der Widerstandsbereich zwischen 81,40 USD und 82,50 USD zuletzt immer wieder zu Verkäufen geführt hat.

Deshalb kommt der gestrigen Tageskerze (roter Pfeil) eine wichtige Bedeutung zu.

Mit deren Hoch bei 80,17 USD kam es am Montag zu einem Intradayverkauf und somit zur Ausbildung eines Verkaufssignals.

Aus technischer Sicht wird dieses bei Notierungen unter dem Montagstief von 78,51 USD bestätigt, was den Weg in Richtung Januartief bei 72,41 USD ebnet.

Überwindet der Markt jedoch das letzte Verlaufshoch bei 81,43 USD, muss die Lage neu beurteilt werden.

Die Feinheiten der Tradeplanung in den kleineren Zeiteinheiten werden im Video besprochen.

 

Videobesprechung Inflation und WTI Öl

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

  • 00:00 Intro
  • ·00:20 Inflationsdaten, Volatilität und Notenbank vs. Marktreaktion
  • 21:30 Inflation und Mietkosten als Belastung
  • 30:30 AUDJPY
  • 33:45 DAX
  • 40:30 Nasdaq

 

 

Themen im Artikel

Infos über Tickmill

  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
Tickmill:

Tickmill ist ein Non-Dealing Desk Broker, der über den Interbankenmarkt auf den Liquiditätspool von internationalen Großbanken zugreift. Als Non-Dealing Desk Broker erfolgt die Orderausführung komplett automatisiert und ohne Requotes.

Das Handelsangebot von Tickmill umfasst CFDs auf Akt...

Disclaimer & Risikohinweis

70% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill Europe Ltd.

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Tickmill News

Weitere Trading News