Japan steht wieder vor Neuwahlen – Yen weiter im Abwärtssog

FXCM: Japan steht wieder vor Neuwahlen – Yen weiter im Abwärtssog
 
Ein neues Parlament könnte die Bank of Japan beeinflussen, ihre geldpolitische Ausrichtung zu ändern. Allerdings steckt das Land in einer Rezession und die Notwendigkeit einer lockeren Geldpolitik ist zweifelsohne weiterhin gegeben. Sollte Shinzo Abe jedoch im Zuge der Ausgänge der Neuwahlen als Ministerpräsident zurücktreten, würde der massive politische Druck durch einen der stärksten Verfechter einer ultralockeren Geldpolitik auf die japanische Notenbank abrupt nachlassen. 
 
Bereits in den letzten Tagen zogen Spekulationen vorgezogener Wahlen in Japan an. Das Land rutschte in die Rezession. Nach einem enttäuschenden zweiten Quartal schrumpfte auch im dritten Quartal die japanische Wirtschaft um 0,4 Prozent. Die Mehrwertsteuererhöhung, die Anfang April erfolgte, lastete auf dem Output der Wirtschaft. Aus diesem Grund verkündete Ministerpräsident neben der Parlamentsauflösung und Neuwahlen heute auch an, die nächste Steuererhöhung um ganze 18 Monate zu verschieben.
 
Der USD/JPY testete zum Zeitpunkt der Verkündung gerade die 117 und notierte damit nah seines Mehrjahreshochs. Direkt auf die Verkündung hin setzte der Kurs sich von dieser Region zurück und fiel im Tief auf 116,38 USD/JPY. Sollte mit einem neuen Parlament nicht mehr der politische Rückhalt gegeben sein, eine ultralockere Geldpolitik aufrecht zu erhalten, wäre mit einer deutlicheren Korrektur, also einem wieder stärkeren Yen, zu rechnen.
 
Doch vorerst führt kein Weg an der expansiven Ausrichtung der Bank of Japan vorbei, so dass diesen Spekulationen bald schon der Nährboden genommen werden sollte. Von ihrem Pfad wird die Bank of Japan wohl nicht abweichen, sollte Shinzo Abe nach den Neuwahlen Ministerpräsident bleiben. Die Chancen stehen damit weiterhin nicht schlecht, dass der USD/JPY im Fahrwasser einer lockeren Geldpolitik seinen Aufwärtstrend ungehindert fortsetzen kann. Ein nachhaltiger Bruch des Mehrjahreshochs von 117,04 eröffnet weiteres Potenzial dann in Richtung 120 USD/JPY.

 

 

Von Niall Delventhal

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge