Kanada – angeschlagen wegen der neuen US-Zölle – CAD fällt

XTBZölle in Höhe von 24,1% von vorher 3% wurden gestern bei einem Treffen im Weißen Haus angekündigt und später auch vom kanadischen Handelsministerium für den Bereich der Nadelholzverarbeitung bestätigt (der US Präsident nannte es zusätzliche 20% an Zoll). Das war die Reaktion von Donald Trump auf die Aussagen der amerikanischen Holzverarbeitungsfirmen, die beklagten, dass es den Kontrahenten aus Kanada wegen unfairen Subventionen besser geht.
 

Was wir von diesem Treffen und den Telefonaten zwischen den Offiziellen aus den USA und aus Kanada verstanden haben ist, dass Kanada während der Änderung des NAFTA deutlich besser behandelt wurde als Mexiko. Man wurde zum “Spezialfall” und die USA fokussierte die Handelsaufwendungen hierauf, um die Handelsbilanz zu steigern. Daher ist die nach Trump ausgelöste Bewegung eher ein Aufleuchten am Himmel. Man kann es deuten als “Last-Minute-Aktion”, um die ersten 100 Tage seiner Amtszeit ein wenig besser dastehen zu lassen.

 

Die Reaktion des Kanadischen Dollars auf diese Handlung ist, dass man sich wieder auf dem niedrigsten Level seit Jahresbeginn befindet und man aktuell die einzige Währung ist, die im 10-Jahres-Vergleich sich hinter dem US Dollar befindet. 

 

Der USD/CAD liegt heute rund 1,5 mal so hoch wie die gestrige Tageskerze und steht nur kurz davor, den Hochpunkt aus dem Jahr 2016 zu erreichen, was für das Paar aus historischer aber auch technischer Sicht ein wichtiges Level wäre, um nicht noch weiter zu steigen. Quelle: xStation5

.

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge