Kryptowährungen: optimistischer Wochenstart

XTBFür den Kryptowährungsmarkt hat die Woche in eher optimistischer Stimmung begonnen. Die drei größten KryptowährungenBitcoin, Ethereum und Ripple – steigen, aber das Ausmaß der Anstiege könnte als überschaubar bezeichnet werden.

Auf der anderen Seite haben einige virtuelle Währungen moderate Verluste erlitten. Die Kapitalisierung des gesamten Marktes liegt bei ca. 104 Mrd. USD.

Bitcoin bewegt sich seit ein paar Tagen um die 3.225 USD. Quelle: xStation 5 

 

 

Arbeitgeber setzen zunehmend auf Blockchain-Entwickler
Der Bereich der Blockchain-Entwicklung ist laut dem von LinkedIn veröffentlichten “Emerging Jobs Report” aus den USA für 2018 der am schnellsten wachsende Jobsektor bei LinkedIn.

Die Nachfrage nach Blockchain-Entwicklern ist in diesem Jahr bisher um das 33-fache gestiegen. Der zweite Platz im Ranking wird von Machine Learning Engineers eingenommen, die Nachfrage nach ihnen ist im gleichen Zeitraum um das 12-fache gestiegen.

Die detaillierten Daten deuten darauf hin, dass New York City, San Francisco und Atlanta zu den Städten mit der höchsten Nachfrage nach Blockchain-Entwicklern gehören.


Litecoin zählt zu den stärksten großen Kryptowährungen. Die virtuelle Währung ist heute um rund 7% gestiegen. Quelle: xStation 5

 

 

EU-Parlament ermutigt zur Blockchain-Nutzung
Das EU-Parlament, als parlamentarisches Organ der Europäischen Union, hat am Donnerstag einen blockchainbezogenen Beschluss mit dem Titel “Blockchain: Eine zukunftsorientierte Handelspolitik” verabschiedet.

In dem Dokument fordert das EU-Parlament die Einführung der Blockchain-Technologie beim Handel als auch beim Gewerbe zu stärken. Das Legislativorgan der EU erwähnte, dass die Anpassung der Blockchain die Transparenz der Lieferkette verbessern, die Handelsprozesse rationalisieren, Kosten und Korruption reduzieren, Steuerhinterziehung aufdecken und die Datensicherheit erhöhen könnte.

Dies ist ein weiterer Schritt in der Region in Richtung Blockchain-Akzeptanz, nachdem sieben südeuropäische Staaten (Frankreich, Italien, Spanien, Malta, Zypern, Portugal und Spanien) Anfang des Monats eine gemeinsame Erklärung unterzeichnet haben, um den Einsatz der Blockchain zur Transformation ihrer Wirtschaft zu fördern.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge