Marktüberblick: Daimler Truck und Volkswagen mit Zahlen

flatex: Der Xetra-DAX schloss am Freitag mit einem Kursplus von 0,32 Prozent und 17.735,07 Punkten.

Der Xetra-DAX bildete am Freitag das achte Rekordhoch in Folge aus – das neue Allzeithoch liegt nun bei 17.816,52 Punkten.

Das Handelsvolumen via Xetra betrug rund 4,21 Milliarden Euro.

Der Blick auf die restlichen umsatzstarken europäischen Leitindizes: In Amsterdam, London, Madrid, Mailand, Paris und Zürich konnten die Indizes durchweg Zugewinne erzielen.

Der EuroStoxx50 gewann um 0,35 Prozent auf 4.894,86 Zähler hinzu.

An der Wall Street gab es am Freitag für den NASDAQ100 mit 18.333,26 Punkten und für den S&P500 mit 5.140,33 Punkten neue Rekordstände zu vermelden.

Alle drei US-Leitindizes Dow Jones, NASDAQ100 und S&P500 konnten sich mit Kursgewinnen in das Wochenende verabschieden.

 

Daimler Truck überzeugt: Rekordzahlen treiben Aktie um 18% nach oben

Die mit weitem Abstand zu den restlichen DAX-Einzeltiteln hervorstechende Aktie war am Freitag „Daimler Truck“.

Das Wertpapier ging via Xetra mit einem satten Plus von 18,10 Prozent mit einem Schlusskurs von 44,62 Euro aus dem Handel.

Die Daimler Truck Holding aus Leinfelden-Echterdingen (bei Stuttgart) legte am Freitag, den 01. März 2024 die aktuellen Zahlen für das Geschäftsjahr 2023 vor.

Daimler Truck konnte den Absatz in 2023 von 520.191 Einheiten um einen Prozentpunkt auf 526.053 Einheiten steigern.

Der Umsatz aber kletterte in diesem Zeitraum um 10 Prozent von 50,945 Milliarden Euro auf 55,890 Milliarden Euro.

Vor allem beeindruckend waren auch die EBIT-Daten und das Konzernergebnis.

Beim EBIT ging es von 3,496 Milliarden Euro in 2022 um 48 Prozent auf 5,183 Milliarden Euro aufwärts.

Das Konzernergebnis legte in diesem Vergleichszeitraum von 2,763 Milliarden Euro um 44 Prozent auf 3,971 Milliarden Euro zu.

Das Gute dabei: Die Belegschaft hat sich in dieser Zeit nicht wesentlich verringert.

Im Hinblick auf den Wandel in der Automobil- und vor allem auch Automobilzuliefererindustrie darf dies allein schon als ein Erfolg gewertet werden.

Es war ein Rekordjahr für Daimler Truck und diesbezüglich werden zumindest die rund 25.000 Tarifbeschäftigten in Deutschland mit einer Prämie in Höhe von 7.000 Euro belohnt.

Für das Geschäftsjahr 2024 erwartet die Konzernetage einen Umsatz und ein bereinigtes EBIT auf Vorjahresniveau und eine bereinigte Umsatzrendite in einer Spanne von 9,0 bis 10,5 Prozent.

 

 

Volkswagen meldet Wachstum: Umsatz steigt, operative Rendite stabil

Am Freitag wurden zudem die Volkswagen-Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2023 veröffentlicht.

Im Geschäftsjahr 2023 wurden 9,240 Millionen Fahrzeuge an die Kunden ausgeliefert.

Das war im Vergleich zu den 8,263 Millionen Fahrzeugen in 2022 ein Plus von 11,8 Prozent.

Die Umsatzerlöse kletterten um 15,5 Prozent von 279,050 Milliarden Euro in 2022 auf 322,284 Milliarden Euro in 2023.

Das operative Ergebnis legte indes nur um magere 2,1 Prozent von 22,109 Milliarden Euro auf 22,576 Milliarden Euro zu.

Für das Geschäftsjahr 2024 geht die Konzernführung von einer Steigerung der Umsatzerlöse um 5 Prozent aus.

Sowie einer operativen Umsatzrendite in einer Spanne von 7,0 bis 7,5 Prozent.

Der Netto-Cashflow des Konzernbereichs „Automobile“ wird in einer Spanne von 4,5 bis 6,5 Milliarden Euro erwartet, die Nettoliquidität zwischen 39 und 41 Milliarden Euro.

 

statistik_img1

 

Die asiatisch-pazifischen Aktienmärkte und auch die US-Futures wiesen am Montag gemischte Ergebnisse auf.

Die ersten DAX-Indikationen lagen am Morgen bei 17.752 Punkten.

 

 

DAX Chartanalyse

Der Xetra-DAX schloss am Freitag mit einem Kursplus von 0,32 Prozent und 17.735,07 Punkten.

Der Xetra-DAX bildete am Freitag das achte Rekordhoch in Folge aus – das neue Allzeithoch liegt nun bei 17.816,52 Punkten.

An der Analyse vom Zwischenhoch des 31. Juli 2023 von 16.528,97 Punkten bis zum Verlaufstief des 23. Oktober 2023 von 14.630,21 Punkten wäre festzuhalten, um die nächsten übergeordneten Ziele zur Ober- und Unterseite näher ableiten zu können.

Die Widerstände kämen weiterhin bei den Projektionen von 17.980 und 18.428 Punkten in Betracht.

Die Marken von 17.702/17.254/16.977/16.806/16.529/16.081 und 15.804 Punkten wären unverändert als nächste Unterstützungsbereiche heranzuziehen.

 

DAX – Interaktiver Chart

 

Themen im Artikel

Infos über flatex

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • CFD Broker
  • Fonds Broker
flatex:

flatex hat sich als Online Broker für den handelsaktiven Privatanleger am Markt positioniert. Das Handelsangebot umfasst den Handel mit Aktien, ETFs, Fonds, Zertifikaten, Anleihen, Optionsscheinen, Devisen sowie CFDs und zeichnet sich durch ein günstiges Preismodell und der Fokussierung auf ei...

Disclaimer & Risikohinweis

71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

flatex News

Weitere Trading News