Merck strafft das Management

  • Simon Sturge wird Chief Operating Officer
  • Rehan Verjee zum Chief Marketing and Strategy Officer ernannt
  • Luciano Rossetti als Leiter Global R&D bestätigt


Merck

, ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige Hightech-Produkte in den Bereichen Healthcare,

Life Science und Performance Materials, hat heute die Reorganisation des Führungsteams seines Unternehmensbereichs Healthcare bekannt gegeben. Hintergrund ist dessen Eintritt in eine neue strategische Phase mit Fokus auf beschleunigtes zukünftiges Wachstum.


Umfassende Änderungen im Healthcare Bereich

Mit Wirkung vom 30. September 2015 wird der größte Unternehmensbereich von Merck vom Healthcare Executive Committee (HEC) geleitet. Das Führungsteam umfasst vier geschäftsbezogene Funktionen und drei Zentralfunktionen und ersetzt das aktuelle Pharma Executive Committee. Belén Garijo, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Healthcare, wird – wie beim bestehenden Gremium – den Vorsitz des neuen Healthcare Executive Committee übernehmen.

„Nachdem wir unser Geschäft erfolgreich umstrukturiert und unsere Pipeline umgebaut haben, vereinfachen wir jetzt unsere Organisation, um uns konzentriert dem weiteren Wachstum von Healthcare zu widmen“,

sagte Garijo. „Mit dieser neuen Organisation wollen wir beschleunigt Ergebnisse aus unserer Immunonkologie-, Immunologie- und Onkologie- Pipeline liefern, neue weltweite Markteinführungen in Gang bringen und das Potenzial unseres bestehenden Portfolios maximal ausschöpfen.“

Innerhalb des Healthcare Executive Committee übernimmt Simon Sturge die neu geschaffene Funktion des Chief Operating Officer mit Verantwortung für alle Vertriebsregionen und Länder. Zu seinen Verantwortlichkeiten zählen außerdem das Therapiegebiet General Medicine mit Produkten zur Behandlung von Herz- Kreislauf- Erkrankungen und Diabetes sowie die Funktion Global Manufacturing and Supply. Darüber hinaus obliegt ihm weiterhin die Leitung der Geschäfte Biosimilars und Allergopharma.


Neue Führungspersönlichkeiten

Rehan Verjee, derzeit Geschäftsführer in Kanada, wird das Healthcare Executive Committee als Chief Marketing and Strategy Officer unterstützen. In seiner neuen Rolle wird er für die globalen Facharzttherapiegebiete Onkologie, Neurologie und Immunologie, Fertilität und Medical Devices zuständig sein sowie für die globale immunonkologische Allianz mit Pfizer und verschiedene strategische Funktionen einschließlich Geschäftsentwicklung.

Luciano Rossetti wird als Mitglied des Healthcare Executive Committee weiterhin die Leitung der globalen Forschung & Entwicklung inne haben. Hieraus ergeben sich keinerlei Auswirkungen auf die bestehende Strategie und das Betriebsmodell der F&E.  Jitinder Saini übernimmt als neues Mitglied des Healthcare Executive Committee die neu eingerichtete Rolle des Global Chief of Staff und Leiters des Strategy Realization Office. Das Healthcare Executive Committee erfährt weitere Verstärkung durch globale Leitungsfunktionen, die Andreas Stickler (Healthcare Controlling), Randall Bradford (Healthcare Human Resources) und Monika Dorda (Healthcare Legal) innehaben. Uta Kemmerich -Keil wird als CEO Consumer Health weiterhin in direkter Linie an Belén Garijo berichten.

In den letzten vier Jahren hat Merck sein Healthcare-Geschäft komplett umgebildet und konzentriert sich nunmehr auf die Umsetzung seiner dreigleisigen Strategie: Vorantreiben vorrangiger Pipeline -Projekte wie die experimentelle Krebsimmuntherapie Avelumab, maximale Ausschöpfung des bestehenden Portfolios mit Arzneimitteln wie Rebif zur Behandlung von schubförmiger Multipler Sklerose und dem Krebstherapeutikum Erbitux sowie der weitere Ausbau des Geschäfts in Wachstumsmärkten.


Redaktionstipp:

Xetra-Gold ist steuerlich wie physisches Gold zu behandeln

.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge