Morgenticker am 05. Juni 2020

XTB: Die US-Indizes sind gestern gesunken. Der S&P 500 gab um 0,34% nach und der Nasdaq fiel um 0,69%. Der Dow Jones stieg leicht und schloss 0,05% über dem vorherigen Schluss.

– Aktien in Asien werden gemischt gehandelt. Kospi, Nikkei und S&P / ASX 200 gewinnen, während chinesische Indizes niedriger handeln. DE30-Futures werden vor Eröffnung der europäischen Handelssitzung höher gehandelt.

– Coronavirus-Infektionen überstiegen weltweit 6,7 Millionen, während 393.000 Menschen starben. Die Zahl der Genesenen liegt bei 3,25 Millionen.

– Das US-Verteidigungsministerium gewährte Novavax 60 Millionen US-Dollar für die Herstellung des Covid-19-Impfstoffs.

– Medienberichten zufolge könnte sich die OPEC + diese Woche möglicherweise treffen. Die Abhaltung eines Treffens am Samstag (morgen) wird diskutiert.

– Die Lufthansa wird im DE30 aufgrund des unzureichenden Streubesitzes durch Deutsche Wohnen ersetzt.

– Die Hong Kong Monetary Authority greift in den Devisenmarkt ein und verkauft 977 Millionen HKD für USD.

 


 

– Der US-Handelsvertreter Lighthizer sagte, er fühle sich “sehr gut” in Bezug auf das Handelsabkommen der ersten Phase mit China. Abgesehen davon kursierten Berichte, wonach die USA einigen chinesischen Fluggesellschaften erlauben könnten, in den USA zu landen.

– Der australische Premierminister sagte, er befürworte die Schaffung einer sogenannten “Reiseblase” mit Neuseeland.

– Die japanischen Haushaltsausgaben gingen im April gegenüber dem Vorjahr um 11,1% zurück.

– Der Iran hat eine US-Geisel freigelassen, während die USA zwei iranische Geiseln freigelassen haben.

– Edelmetalle ziehen sich zurück, wobei Palladium die Ausnahme darstellt. Öl bewegt sich in der Nähe der gestrigen Schlusskurse, während Industriemetalle zulegen.

– AUD und NZD sind Top-Moving-Majors, während CHF und JPY Top-Nachzügler sind.

 

Fast 130.000 neue Coronavirus-Fälle wurden gestern gemeldet! Quelle: worldometers, XTB

Fast 130.000 neue Coronavirus-Fälle wurden gestern gemeldet! Quelle: worldometers, XTB

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge

Keine Inhalte gefunden