Morgenticker am 14.11.2023: Asien gemischt, Kryptos legen zu, Verbraucherpreise im Fokus

XTB: Aktienindizes der asiatischen und pazifischen Region zeigen aktuell eine gemischte Entwicklung. In der ersten Tageshälfte gewinnt der südkoreanische KOSPI-Index am meisten mit +1,25%, gefolgt vom japanischen Nikkei 225 mit +0,35%. Währenddessen verliert der australische S&P ASX 2000 Index 0,15%, der indische Nifty 50 fällt um 0,45% und die chinesischen Indizes fallen zwischen 0,05-0,30%.

– Renditen für US-Staatsanleihen bleiben um 4,63%.

– Eine Prognose von Goldman Sachs sagt einen langsamen Rückgang der Inflation in Australien und Neuseeland auf unter 3,0% im vierten Quartal 2024 voraus. Goldman Sachs geht davon aus, dass die Reserve Bank of Australia ihre restriktive Politik bis dahin fortsetzen wird.

– Der Federal Reserve-Notenbanker Barr sagt: Die im März beobachteten Spannungen im Bankensystem haben nachgelassen, und das Bankensystem befindet sich in einer guten Liquiditätslage.

– Ein ehemaliger Notenbanker der japanischen Notenbank Bank of Japan erwartet, dass die Bank ihre Negativzinspolitik im April beenden wird, mit einer möglichen Zinserhöhung auf der Grundlage der anstehenden Lohnverhandlungsdaten.

– US-Finanzministerin Janet Yellen war nicht einverstanden mit der Entscheidung von Moody’s, das Rating der USA auf einen negativen Ausblick herabzustufen. Sie warnte außerdem vor den Herausforderungen, die mit höheren Zinssätzen verbunden sind, einschließlich des Schuldendienstes und einer möglichen Schließung von Regierungsaktivitäten.

– Der japanische Finanzminister Suzuki gab eine subtile verbale Intervention zum japanischen Yen ab. Er erklärte sich bereit auf dem Devisenmarkt zu intervenieren, um den Yen zu stabilisieren und die übermäßige Volatilität einzudämmen. Er erkannte sowohl die positiven als auch die negativen Auswirkungen einer schwächeren Währung an. Der Handel im japanischen Yen verläuft heute flach, wobei sich das Währungspaar US-Dollar gegen japanischen Yen (USDJPY) um die jüngsten Höchststände vor der Intervention am Ende des Jahres 2022 konsolidiert. Es ist jedoch festzustellen, dass solche Niveaus weder bei der Regierung noch bei den Anlegern eine entscheidende Reaktion hervorrufen.

 

 

– Der Kryptowährungsmarkt zeigt leichte Zuwächse, nach einem Pullback am Ende des Vortages. Bitcoin steigt um 0,55% auf 36.600 US-Dollar und Ethereum steigt um 0,40% auf 2.060 US-Dollar.

– Heute um 14:30 Uhr deutscher Zeit werden in den USA die Verbraucherpreise für Oktober gemeldet. Das wird das Top-Event des Tages für die Märkte!

 

USDJPY Kurs 14.11.2023; Quelle: xStation von XTB

USDJPY Kurs 14.11.2023; Quelle: xStation von XTB

 

Japanischer Yen: Der Handel ist heute weitgehend stabil, wobei das Währungspaar USDJPY sich um die jüngsten Höchststände konsolidiert, bevor es zu Interventionen Ende 2022 kommt.

Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass solche Niveaus keine entscheidende Reaktion mehr von Seiten der Regierung oder der Investoren hervorrufen.

 

 

 

Themen im Artikel

Infos ĂĽber XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.200 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB über 3.200 echte Aktien und über 350 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission...

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News