Morgenticker am 15. Juli 2020

XTB: – Die US-Indizes erholten sich gestern von den anfänglichen Rückgängen und beendeten die Sitzung mit einem Plus. Der S&P 500 schloss 1,34% höher, der Dow Jones stieg um 2,13% und der Nasdaq schloss mit einem Plus von 0,94%.

– Die Aktien in Asien werden ebenfalls höher gehandelt, nachdem Moderna sagte, dass sein Impfstoff in frühen Humanversuchen vielversprechende Ergebnisse gezeigt habe. Der Nikkei stieg um 1,5%, der S&P/ASX 200 legte um 1,8% zu und der Kospi gewann 0,9%. Die Indizes aus China werden tiefer gehandelt.

– Trump unterzeichnete einen Gesetzentwurf, der China wegen der Aktionen in Hongkong sanktioniert. China wird Sanktionen gegen Personen und Organisationen aus den USA einführen.

– Trump sagte auch, dass er im Moment nicht an einem weiteren Handelsabkommen mit China interessiert sei und dass weitere Maßnahmen gegen das asiatische Land bevorstehen.

– Texas und Kalifornien meldeten gestern eine Rekordzahl neuer Covid-19-Fälle. Die Regierung von Tokio riet den Bürgern, nicht notwendige Reisen außerhalb der Stadt zu vermeiden.

 


– Die Bank of Japan ließ die geldpolitischen Einstellungen während der heutigen Sitzung unverändert, wie von den Märkten allgemein erwartet wurde.

– Jüngste Medienberichte deuten darauf hin, dass Großbritannien Gesichtsmasken in allen öffentlichen Räumen, nicht nur in Geschäften, zur Pflicht machen könnte.

– Der API-Bericht wies auf einen Abbau der Rohöllagerbestände um 8,3 Millionen Barrel (Erwartung: 2,2 Millionen Barrel) hin.

– Der AUD und der NZD sind die Spitzenreiter unter den Majors, während der CHF und der JPY aufgrund der zunehmenden Risikobereitschaft abwerten.

– Silber steigt, während andere Edelmetalle zurückbleiben. Brent und WTI legen zusammen mit den Industriemetallen leicht zu.

Die weltweite Zahl der täglichen Corona-Infektionen ist am Dienstag wieder auf über 200.000 angestiegen. Quelle: worldometers, XTB

Die weltweite Zahl der täglichen Corona-Infektionen ist am Dienstag wieder auf über 200.000 angestiegen. Quelle: worldometers, XTB

Disclaimer & Risikohinweis

80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge