Morgenticker am 20. September 2021

XTB: Die Aktien in Asien sind zu Beginn der neuen Woche eingebrochen, da die Sorgen über mögliche Zahlungsausfälle auf dem chinesischen Immobilienmarkt zunehmen. Die in Hongkong notierten Aktien von Evergrande fielen um über 15%

– Der Hang Seng fiel um über 3%, während der S&P/ASX 200 fast 2% niedriger notierte. Händler aus China, Japan und Südkorea waren aufgrund eines Feiertages nicht an den Märkten

– Auch die US-amerikanischen und europäischen Index-Futures handeln schwächer

– Nach einem Bericht von Politico könnten die Handelsgespräche zwischen der EU und Australien aufgrund des neuen U-Boot-Geschäfts zwischen Großbritannien, den USA und Australien scheitern

– Irakischer Ölminister will Ölpreis von 70 Dollar pro Barrel bis Q1 2022 halten

– Der iranische Außenminister sagte, dass die Atomgespräche möglicherweise am Rande der UN-Generalversammlung nächste Woche stattfinden werden

 


 

– Kryptowährungen fielen über Nacht, da sich die Risikostimmung verschlechterte. Bitcoin wird unter der Marke von 46.000 Dollar gehandelt

– An den Rohstoffmärkten sind überall Rückgänge zu beobachten. Edelmetalle, Industriemetalle, Öl und landwirtschaftliche Erzeugnisse werden alle niedriger gehandelt

– CHF und JPY sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während AUD und CAD am stärksten nachgeben

 

Der CHNComp ist heute stark gefallen. Der Index fiel unter die Unterstützungszone bei 8.700 Punkten und erreichte den niedrigsten Stand seit dem Einbruch im März 2020. Der technischen Analyse zufolge könnte ein Ausbruch nach unten aus der jüngsten Handelsspanne zu einer Abwärtsbewegung von 800 Punkten führen. Quelle: xStation 5

Der CHNComp ist heute stark gefallen. Der Index fiel unter die Unterstützungszone bei 8.700 Punkten und erreichte den niedrigsten Stand seit dem Einbruch im März 2020. Der technischen Analyse zufolge könnte ein Ausbruch nach unten aus der jüngsten Handelsspanne zu einer Abwärtsbewegung von 800 Punkten führen. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News