Morgenticker am 21. Januar 2021

XTB: Die US-Indizes verbuchten gestern starke Gewinne und schlossen auf Rekordhochs. Der S&P 500 gewann 1,39%, der Dow Jones legte 0,83% zu und die Nasdaq stieg um 1,97%. Der Russell 2000 gewann 0,44%.

– Die Aktien in Asien werden höher gehandelt. Der Nikkei gewann 0,8%, der Kospi legte 1,5% zu und der S&P/ASX 200 schloss 0,8% höher.

– Der DE30-Future deutet auf eine leicht höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

– Die Bank of Japan ließ die Zinsen unverändert und wiederholte, dass sie bereit sei, zu handeln, wenn es nötig sei.

 


 

– Einige Republikaner im Senat sagten, sie seien nicht scharf darauf, in naher Zukunft ein weiteres Konjunkturprogramm zu verabschieden.

– Biden unterzeichnete Durchführungsverordnungen zum Wiedereintritt in das Pariser Klimaabkommen, zum Maskenmandat, zur Einstellung der Finanzierung der US-Grenzmauer zu Mexiko und zum Widerruf der Genehmigung für die amerikanisch-kanadische Ölpipeline.

– Italien hat ein Gesetz verabschiedet, das zusätzliche Ausgaben in Höhe von 32 Milliarden Euro erlaubt.

– Die API-Daten zeigten einen Rückgang der Rohöllagerbestände um 2,56 Mio. Barrel (Erwartung: -0,3 Mio. Barrel).

– Die australische Arbeitslosenquote fiel im Dezember auf 6,6% (Erwartung: 6,7%).

– Die japanischen Exporte stiegen um 2% im Jahresvergleich (Erwartung: 2,4%), während die Importe um 11,6% zurückgingen (Erwartung: -14%).

– Der Bitcoin wird leicht unter 34.500 Dollar gehandelt.

– Die Edelmetalle notieren höher, wobei Platin eine Ausnahme bildet. Der Ölpreis und die Agrarrohstoffe legen zu.

– Der NZD und das GBP sind die am besten performenden Hauptwährungen, während der USD und der CHF am meisten nachgeben.

 

Etwas über 670 Tausend neue Coronavirus-Fälle wurden gestern gemeldet. Quelle: Worldometers, XTB

Etwas über 670 Tausend neue Coronavirus-Fälle wurden gestern gemeldet. Quelle: Worldometers, XTB

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge