Morgenticker am 22. September 2020

XTB: Die US-Indizes beendeten die Sitzung am Montag tiefer. Der Dow Jones fiel um 1,9%, während der S&P 500 1,2% verlor und die Nasdaq um 0,1% fiel.

– An den asiatischen Märkten herrscht heute eine pessimistische Stimmung. Der Kospi fiel um 1,96% und der Hang Seng um 0,38%. Der S&P/ASX 200 gab um 0,65% nach. Die japanischen Börsen blieben aufgrund eines Feiertages geschlossen. Die DE30-Futures deuten auf eine niedrigere Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

– Die RBA erwägt verschiedene politische Optionen zur Stützung der Wirtschaft, darunter Devisenmarktinterventionen und den Kauf von Anleihen mit Laufzeiten von mehr als drei Jahren. „Eine dritte Option besteht darin, die derzeitige Struktur der Zinsen in der Wirtschaft etwas stärker zu senken, ohne in den negativen Bereich zu gehen”. Die vierte Option sind negative Zinsen.

– Es ist unwahrscheinlich, dass Peking der TikTok-Vereinbarung von ByteDance mit Oracle zustimmt, was zum Teil auf die Forderung zurückzuführen ist, dass vier der fünf Sitze im Vorstand von TikTok Global mit Amerikanern besetzt werden und nur einer für einen chinesischen Staatsbürger vorgesehen ist.

 


 

– Reuters berichtete, dass der Tod von Ruth Bader Ginsburg, der Richterin am Obersten Gerichtshof, die Verabschiedung eines weiteren Konjunkturpakets im Kongress vor den Präsidentschaftswahlen am 3. November weniger wahrscheinlich erscheinen lässt.

– Der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte gestern, die US-Notenbank bleibe verpflichtet, alle Instrumente einzusetzen, um die wirtschaftliche Erholung von der Gesundheitskrise zu unterstützen.

– Bullard von der Fed sagte, die US-Wirtschaft habe genug Schwung, um ihre Erholung vom Coronavirus-Einbruch fortzusetzen, selbst wenn der Kongress keine zusätzliche Unterstützung verabschieden sollte.

– Die jüngsten Spekulationen über einen weiteren Lockdown im Vereinigten Königreich scheinen übertrieben zu sein. Premierminister Johnson wird heute sprechen, und es wird erwartet, dass Pubs, Bars und Restaurants in ganz England ab Donnerstag um 22:00 Uhr schließen müssen und die Bürger aufgefordert werden, von zu Hause aus zu arbeiten, wenn sie können.

– Der USD und der JPY sind die führenden Hauptwährungen, während der AUD und der CAD am meisten zurückbleiben.

 

Gestern wurden über 230.000 neue Coronavirus-Fälle gemeldet. Quelle: worldometers, XTB

Gestern wurden über 230.000 neue Coronavirus-Fälle gemeldet. Quelle: worldometers, XTB

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge