Morgenticker am 22. September 2021

XTB: Die Lage am Markt ist eher ruhig. Die Anleger scheinen heute über die Evergrande-Situation hinwegzusehen und sich auf die bevorstehende FOMC-Sitzung (heute 20:00 Uhr) zu konzentrieren

– Die Aktien in Asien wurden gemischt gehandelt. Der Nikkei gab nach, der S&P/ASX 200 und der Kospi legten zu, während die Indizes in China uneinheitlich gehandelt wurden

– Die europäischen Futures deuten auf eine leicht höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin

– Hengda Real Estate, die wichtigste Einheit von Evergrande, sagte, dass sie die für morgen geplanten Kuponzahlungen leisten werde

– Laut IWF verfügt China über Mittel, um zu verhindern, dass die Evergrande-Situation zu einer systematischen Krise wird

– Das US-Repräsentantenhaus stimmte für eine Aussetzung des Schuldenlimits bis Ende 2022

– Laut Bloomberg wird die Halbleiterknappheit immer schlimmer. Die Wartezeiten stiegen im August um 6 Tage auf 21 Wochen

– Die Bank of Japan hat die Zinsen und Renditeziele wie erwartet unverändert gelassen. Die Notenbank erklärte, die japanische Wirtschaft erhole sich, befinde sich aber nach wie vor in einer schwierigen Lage

– Die People’s Bank of China hat die Leitzinsen wie erwartet unverändert gelassen

 


 

– Der API-Bericht über die Ölvorräte zeigte einen Rückgang von 6,11 Millionen Barrel (Erwartung: -2,5 Mio. Barrel)

– Bitcoin ist gestern gefallen und hat am Nachmittag die $40.000-Marke getestet. Seitdem hat sich der Coin jedoch wieder in Richtung $42.000 erholt

– Auf allen Rohstoffmärkten sind Zuwächse zu beobachten, wobei die Industriemetalle am stärksten zulegen konnten

– AUD und NZD sind die Währungen mit der besten Performance, während JPY und CHF am meisten nachgeben

 

Der Dow Jones (US30) hatte Mühe, seine Erholung fortzusetzen. Der Index testete gestern das 38,2%-Retracement der Anfang September eingeleiteten Abwärtsbewegung, schaffte es jedoch nicht, darüber auszubrechen. Der Versuch, heute Morgen einen Aufwärtsimpuls zu starten, wurde bisher durch das 23,6%-Retracement gestoppt. Quelle: xStation 5

Der Dow Jones (US30) hatte Mühe, seine Erholung fortzusetzen. Der Index testete gestern das 38,2%-Retracement der Anfang September eingeleiteten Abwärtsbewegung, schaffte es jedoch nicht, darüber auszubrechen. Der Versuch, heute Morgen einen Aufwärtsimpuls zu starten, wurde bisher durch das 23,6%-Retracement gestoppt. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News