Morgenticker am 23.01.2023: USA, Asien und Dax im Plus, Kryptos legen zu, Edelmetalle geben nach

XTB: Die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum wurden heute höher gehandelt, wobei der Nikkei um 1,4%, der S&P/ASX um 0,1% und der Nifty 50 um 0,6% zulegten. Insgesamt waren die Liquiditätsbedingungen dünn, da Händler aus China, Südkorea und Singapur in den Ferien waren.

– Die Futures auf den DAX / DE30 deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

– Die US-Index-Futures handeln leicht über den Schlusskursen vom Freitag.

– Das Wall Street Journal berichtet, dass die US-Notenbank bei ihrer nächsten Entscheidung am 1. Februar 2023 wahrscheinlich eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte vornehmen wird, anstatt sich für eine Anhebung um 50 Basispunkte zu entscheiden.

– Knot von der EZB sagte, dass Zinserhöhungen von 50 Basispunkten das Basisszenario für die Februar- und März-Sitzung seien und weitere Zinserhöhungen später folgen werden.

– Rehn von der EZB sagte, dass er deutliche Zinserhöhungen in diesem Winter und Frühjahr für wahrscheinlich halte.

– Laut Protokoll der Bank of Japan bezeichnete ein BoJ-Mitglied die Entscheidung, das Toleranzband um die Zielrendite von 0,25 auf 0,50% auszuweiten, als unangemessen. Die Entscheidung wurde jedoch letztlich einstimmig getroffen.

– JPMorgan sagte, dass das Risiko einer US-Rezession stark gesunken sei und die Bank sagte, dass ihr Modell nun eine Wahrscheinlichkeit für eine Rezession von weniger als 50% anzeige.

 

 

– Kryptowährungen handeln höher und profitieren von einer allgemeinen Stimmungsverbesserung. Bitcoin steigt um 0,4%, Ethereum um 0,5% und Dogecoin springt um 2,4%. Moonbeam steigt um 3,8%.

– Öl wird um 0,4% niedriger gehandelt, während die US-Erdgaspreise um 4,5% steigen.

– Edelmetalle werden zu Beginn der neuen Woche niedriger gehandelt – Gold und Platin fallen um 0,3%, während Silber 0,4% niedriger gehandelt wird.

– EUR und CHF sind die Währungen mit der besten Performance, während JPY, USD und NZD am meisten nachgeben.

 

Nasdaq 100; Quelle: xStation5 von XTB

Nasdaq 100; Quelle: xStation5 von XTB

 

Der Nasdaq 100 (US100) notiert zu Beginn der neuen Woche wenig verändert. Der Index erholte sich zum Ende der Vorwoche, konnte seine Gewinne heute jedoch nicht weiter ausbauen, obwohl das Wall Street Journal berichtete, dass die Fed das Tempo der Zinserhöhungen verlangsamen könne. Der US100 testet die Widerstandszone, die durch das 61,8%-Retracement der Mitte Dezember 2022 begonnenen Abwärtsbewegung markiert wird.

Themen im Artikel
XTB Merkmale
  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
Disclaimer & Risikohinweis

80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148.   XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News