Morgenticker am 25.01.2023: USA und Asien gemischt, Dax unverändert, Edelmetalle geben nach

XTB: Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel überwiegend im Minus. Der S&P 500 fiel um 0,07%, Nasdaq und Russell 2000 gaben jeweils um 0,27% nach, während der Dow Jones um 0,31% zulegte.

– Die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum wurden heute gemischt gehandelt – der Nikkei stieg um 0,3%, der S&P/ASX 200 fiel um 0,3%, der Kospi stieg um 1,3%, während der Nifty 50 um 1,2% fiel.

– Die Futures auf den DAX / DE30 deuten auf eine mehr oder weniger flache Eröffnung der europäischen Sitzung heute hin.

– Die neuseeländische Inflation blieb im 4. Quartal 2022 unverändert bei 7,2% gegenüber dem Vorjahr (Erwartung 7,1%). Auf vierteljährlicher Basis verlangsamte sich die Inflation von 2,2% auf 1,4% im Quartalsvergleich (Erwartung 1,3%).

– Die australische Inflation beschleunigte sich im vierten Quartal 2022 von 7,3% auf 7,8% im Jahresvergleich (Erwartung 7,5%). Auf vierteljährlicher Basis beschleunigte sich die Inflation von 1,8% auf 1,9% im Quartalsvergleich (Erwartung 1,6%).

– Eine Zinserhöhung um 25 Basispunkte ist nun ein Basisszenario für die Entscheidung der RBA am 7. Februar 2023

– Die Microsoft-Aktie fiel nachbörslich um 1% nach den Q4-Zahlen. Das Unternehmen meldete ein EPS von 2,32 Dollar (Erwartung 2,29 Dollar) und einen Umsatz von 52,75 Mrd. Dollar (Erwartung 52,94 Mrd. Dollar). Das Wachstum im Azure-Cloud-Segment erreichte 31% und lag damit leicht über den Markterwartungen. Microsoft gab eine schwache Prognose ab, die besagt, dass das Unternehmen in diesem Quartal einen Umsatz von 50,5-51,5 Mrd. Dollar erwartet (Erwartung 52 Mrd. Dollar).

– Der API-Bericht deutet auf einen Anstieg der US-Ölvorräte um 3,38 Mio. Barrel hin (Erwartung 1,5 Mio. Barrel).

 

 

– Kryptowährungen werden heute überwiegend höher gehandelt, auch wenn bei den wichtigsten Coins eine gewisse Schwäche festzustellen ist. Ethereum fällt um 0,5%, Bitcoin wird 0,1% niedriger gehandelt, Dogecoin gewinnt 0,7% und Litecoin springt um 1,5%.

– Öl wird heute um 0,2% höher gehandelt, während der US-Erdgaspreis um 1% nachgibt.

– Edelmetalle schwächeln – Gold, Silber und Platin fallen um 0,2-0,3%

– AUD und EUR sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während CHF und JPY am meisten zurückbleiben.

 

AUDUSD; Quelle: xStation5 von XTB

AUDUSD; Quelle: xStation5 von XTB

 

AUDUSD handelt heute um 1% höher, nachdem der australische Verbraucherpreisindex höher als erwartet ausgefallen ist. Das Paar versucht, die Widerstandszone oberhalb des 61,8%-Retracements zu überwinden

Themen im Artikel
XTB Merkmale
  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
Disclaimer & Risikohinweis

82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148.   XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News