Morgenticker am 25. August 2021

XTB: Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handelstag höher und erreichten neue Rekordhöhen. Der S&P 500 stieg um 0,15%, der Nasdaq 100 um 0,52%, der Dow Jones um 0,09% und der Russell 2000 um 1,02%

– Die Aktien in Asien legten leicht zu. Der S&P/ASX 200 und der Kospi legten um 0,2% zu, die Indizes aus China handelten über 0,3% höher und der Nikkei wurde wenig verändert gehandelt

– Die DE30-Futures deuten auf eine flache Eröffnung der europäischen Sitzung hin

– US-Vizepräsidentin Harris sagt, dass der Druck auf Peking erhöht werden müsse

– Die Coronavirus-Situation in der Antipoden-Region verschlechtert sich. Der australische Bundesstaat New South Wales meldete heute 919 neue Fälle, eine Rekordzahl. Neuseeland meldete 63 neue Fälle – die höchste Zahl seit dem 6. April 2020

– Citigroup erwägt, einigen ihrer institutionellen Kunden Bitcoin-Futures-Handelsdienstleistungen anzubieten

– Neuseelands Handelsbilanz für Juli lag bei -402 Millionen NZD (Erwartung: +100 Millionen NZD)

 


 

– Der API-Bericht zeigt einen Rückgang der Ölvorräte um 1,62 Millionen Barrel (Erwartung: -2,4 Millionen Barrel)

– Bitcoin wird in der Nähe von $48.000 gehandelt

– Rohstoffe ziehen sich zurück. Rückgänge bei Edelmetallen, Industriemetallen, Öl und Agrarprodukten

– Der USD ist die am besten abschneidende Hauptwährung, während der CHF am meisten zurückbleibt

 

Gold gibt nach einem gescheiterten Versuch, über die 200-Tage-Linie (lila Linie) zu steigen, nach. Der Preis testet derzeit die Unterstützungszone beim 50%-Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung. Sollte diese Hürde unterschritten werden, wäre die nächste wichtige Unterstützung beim 61,8%-Retracement (im Bereich von $1.765) zu finden. Quelle: xStation 5

Gold gibt nach einem gescheiterten Versuch, über die 200-Tage-Linie (lila Linie) zu steigen, nach. Der Preis testet derzeit die Unterstützungszone beim 50%-Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung. Sollte diese Hürde unterschritten werden, wäre die nächste wichtige Unterstützung beim 61,8%-Retracement (im Bereich von $1.765) zu finden. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News