Munich Re: Hauptversammlung stimmt Erhöhung der Dividende zu

Munich Re: Auf der Hauptversammlung der Munich Re am 30. April wurde für das Geschäftsjahr 2018 dem Dividendenvorschlag, der eine Erhöhung der Dividende um 7,5% von zuvor 8,60 Euro auf nun 9,25 Euro je Aktie vorsah, zugestimmt. Die Gesamtausschüttung beträgt rund 1,3 Mrd. Euro.

Der Vorsitzende des Vorstands, Joachim Wenning, betonte in seiner Rede an die Aktionäre die positive Ergebnisentwicklung von Munich Re: „Das Jahr 2018 war ein gutes Jahr für unser Unternehmen. Wir haben den Gewinn gesteigert und unser Ergebnisziel erreicht. Bis 2020 wollen wir das Konzernergebnis um weitere 500 Millionen Euro auf dann 2,8 Milliarden Euro steigern. Auf dem Weg dorthin streben wir für 2019 einen Überschuss von rund 2,5 Milliarden Euro an.“

Gleichzeitig unterstrich Wenning den gesellschaftlichen Mehrwert des Geschäftsmodells von Munich Re: „Munich Re leistet einen wichtigen gesamtwirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beitrag. Erst indem wir Risiken versicherbar machen, sind Menschen bereit und in der Lage, neue Herausforderungen anzunehmen, die mit Unsicherheit behaftet sind.“

 

 

„Das stiftet Nutzen und gesellschaftlichen Fortschritt. Und es trägt zum Wohlstand bei, von dem alle leben. Gleichzeitig lassen Katastrophen den Sinn und Zweck unseres Unternehmens deutlich werden: Wir lindern menschliches Leid“, so Wenning weiter.

Wenning bestätigte die strategische Bedeutung der digitalen Transformation für den Konzern: „Die Vielfalt unserer digitalen Unternehmungen unterstreicht unseren Anspruch. Wir nutzen die digitale Transformation, um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, unsere führende Stellung in den Märkten auszubauen und neue Einnahmequellen zu erschließen.“

Mit Blick auf die Bemühungen, Komplexität zu reduzieren, zog Wenning ein positives Zwischenfazit: „Im vergangenen Jahr haben wir in der Rückversicherung und in der Gruppe gezielt Aufwand reduziert. Die Gruppe ist nun deutlich fokussierter und effizienter. Wir machen jetzt mehr Geschäft mit weniger Aufwand.“

 


Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge