Nix wars, mit der Draghi-Rallye

flatex: Nix wars, mit der Draghi-Rallye. Die EZB-Sitzung hat gestern beim DAX für eine Berg- und Talfahrt gesorgt. Erst ging es Richtung 10.000 Punkte. Am Ende schloss der DAX aber deutlich mit 2,31 Prozent im Minus bei 9.498 Punkten.

Aus charttechnischer Perspektive warten die nächsten Zwischenziele auf der Oberseite bei 9.660 sowie bei 9.700 und 9.750 Punkten. Auf der Unterseite gilt es dagegen zunächst, die Unterstützungszone bei 9.500 Punkten zu verteidigen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,1% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge