Nordex gewinnt 180-MW-Projekt in den Niederlanden

Vattenfall, Eigentümer des holländischen Stromversorgers Nuon, hat am Dienstag in Amsterdam einen Liefervertrag über 50 Turbinen der Baureihe N117/3600 mit der Nordex-Gruppe unterzeichnet. Der Windpark "Wieringermeer" zählt zu den größten Onshore-Projekten von Vattenfall in Europa.

Der Park erreicht mit der hoch-effizienten N117/3600 aufgrund der Windgeschwindigkeiten von 8,6 Meter pro Sekunde einen überdurchschnittlichen Kapazitätsfaktor von 42 Prozent.

Durch die geringen Schallemissionswerte der Turbinen kann der Windpark unter Volllast betrieben werden, was einen positiven Einfluss auf den Energieertrag hat. Ursächlich für die guten Geräuschemissionswerte sind das Anlagendesign und der Einsatz schallreduzierender "Serrations" auf den Rotorblättern.

"Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer DNA, deshalb streben wir in unterschiedlicher Hinsicht nachhaltige Lösungen an", so Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex SE. Das betrifft die Interessen der unmittelbaren Nachbarschaft und die vermiedenen CO2-Emissionen.

Am Standort 60 Kilometer nördlich von Amsterdam gelten für die Geräuschentwicklung enge Grenzen, deren Einhaltung die Turbinen garantieren. Zudem wird der Park den Ausstoß von rund 300.000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr vermeiden, den Gas- oder Kohlekraftwerke verursachen würden.

Die Installation der 50 Anlagen soll ab März 2019 starten und Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dann wird sich Nordex um die Wartung des Parks kümmern und dazu eine lokale Service-Station errichten.

"Wir freuen uns alle auf den Start des Großprojekts, für das wir bereits die notwendigen Vorarbeiten gemacht haben. Zudem bin ich guter Dinge, da wir professionelle Unternehmen an unserer Seite haben, die die Errichtung der ersten 50 Anlagen des Parks übernehmen werden", erklärt Ruben Lindenburg, Projektleiter "Wieringermeer" bei Nuon.

Bis heute hat die Nordex-Gruppe in den Niederlanden Windparks mit einer Leistung von zusammen fast 300 MW errichtet und verfügt im Land über ein dichtes Service-Netzwerk, um die Anlagen technisch zu betreuen.

Weitere Meldungen:

Fresenius Medical Care mit Pilotprojekt in den USA erfolgreich

BMW investiert 200 Millionen Euro in Batterieforschung

Ströer veräußert Onlineapotheke Vitalsana

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge