Performance Matrix für Dt. Telekom, Bitcoin, USD/CHF und EuroStoxx50

IGHeute stehen der Euro Stoxx 50, Bitcoin, USD/CHF sowie die Deutsche Telekom-Aktie auf dem charttechnischen Prüfstand.

Das nachfolgende Diagramm besteht aus vier Sektoren:

  • Sektor 1 : Korrektur innerhalb des intakten Abwärtstrends
  • Sektor 2 : Kurz- und mittelfristiger intakter Aufwärtstrend
  • Sektor 3 : Korrektur innerhalb des intakten Aufwärtstrends
  • Sektor 4 : Kurz- und mittelfristiger Abwärtstrend

 

Performance-Matrix der vergangenen fünf und dreißig Tage in %

Performance-Matrix der vergangenen fünf und dreißig Tage in %

 

 

Beim Euro Stoxx 50 spitzt sich die charttechnische Lage wieder zu. Die Unterseite der derzeitigen Handelsspanne bei 2.794/2.788 Punkten wird seit Mittwoch belagert.

Unterhalb der genannten Unterstützung wäre der Weg frei bis zum 23,6%-Fibonacci-Level bei 2.623 Zählern.

Die fallende exponentielle 5-Tage-Durchschnittslinie bei 2.811 Punkten sowie das 38,2%-Retracement bei 2.861 Zählern könnten eine Gegenbewegung erschweren.

 

EuroStoxx50 Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

EuroStoxx50 Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

 

 


 

Der Bitcoin kam am Donnerstag der psychologischen Marke bei 10.000 USD sehr nahe.

Diese Hürde, wie auch das Verlaufshoch bei 10.015 USD von Ende Februar, sollte nachhaltig überwunden werden.

Anschließend könnte das Zwischenhoch bei 10.506 USD vom 13. Februar angesteuert werden.

Die exponentielle 5-Tage-Linie bei 9.393 USD und das wieder zurückeroberte Hoch bei 9.216 USD von Anfang März fungieren wieder als Unterstützungen.

 

Bitcoin Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

Bitcoin Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

 

Der US-Dollar zum Schweizer Franken ist in den vergangenen Wochen mehrmals an der exponentiellen 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 0,97502 CHF gescheitert.

Im Augenblick wackelt das 23,6%-Retracement bei 0,97326 CHF bedenklich.

Bei einem Schlusskurs darunter müsste mit einem Test des 50-Tage-Durchschnitts bei momentan 0,96949 CHF gerechnet werden.

Oberhalb der 200-Tage-Linie würde sich die Situation für den USD/CHF verbessern.

 

USD/CHF Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

USD/CHF Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

 


 

 

Die Deutsche Telekom-Aktie nähert sich der fallenden exponentiellen 200-Tage-Durchschnittslinie bei 14,12 EUR.

Um diese zu erreichen, sollte das jüngste Verlaufshoch bei 13,84 EUR vom 12. Mai überwunden werden.

Bleibt ein Sprung über den genannten Widerstand aus, sichern die 5-Tage-Linie bei 13,63 EUR, das 50,0%-Retracement bei 13,57 EUR und das vorherige Hoch bei 13,44 EUR nach unten ab.

 

 

Deutsche Telekom Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

Deutsche Telekom Tageschart; Quelle: IG Handelsplattform

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge