Rohöl (Brent): Stabilisierung der Rohölpreise?

flatex: Der Preis für ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent im März-Kontrakt erreichte am 12. Dezember mit 64,95 US-Dollar das Jahreshoch 2017. Seitdem konsolidierte Brent und bildete am 14. Dezember bei 61,47 US-Dollar das jüngste Verlaufstief aus.

Ausgehend von dieser Bewegung könnten nun die nächsten Auf- und Abwärtssequenzen charttechnisch ermittelt werden. Die Widerstände lägen demnach bei 64,95/65,76/66,27 und 67,09 US-Dollar. Die Unterstützungen kämen bei den Marken von 63,62/63,21/62,80/62,29 und 61,47 US-Dollar in Betracht.

Eine weitere Stabilisierung des Rohölpreises wird nun seitens Saudi-Arabiens in Kooperation mit Russland angestrebt. Beide Länder beabsichtigen eine tiefere Zusammenarbeit ihrer Energiesektoren.

Weitere Analysen zum Ölpreis:

US-Rohöl (WTI): Trendumkehr lässt weiterhin auf sich warten

Ölpreis: Wohin geht die Reise?

Rohöl (WTI): Leichte Abwärtstendenz

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72,85% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge